| 00.00 Uhr

Lokalsport
Vor dem Fußball wird morgen getrabt

Lokalsport: Vor dem Fußball wird morgen getrabt
Am Samstag führt der Weg im Rennen mit Viererwette nur über den Gladbacher Sieger Unik Mac Laid. FOTO: Sabine Sexauer
Trabrennen. Das zweite Monatsmeeting auf der Trabrennbahn steht vor der Tür, diesmal zu sehr ungewöhnlicher Stunde. Morgen ab 11.30 Uhr lädt der Rennverein zu sieben stark besetzten Rennen an die Niersbrücke. Bis um 14.15 Uhr greifen die Traber an, bevor sich am Nachmittag die Konzentration voll auf die Bundesliga richtet - ein perfektes Timing, um den Samstag sportlich anzugehen.

Das Gastspiel der Borussia im fernen Augsburg ist nur ein Grund mehr, der Traditionsbahn einen Besuch abzustatten. Zumal das sportliche Programm das Prädikat "Extraklasse" verdient hat. Fünf PMU-Rennen, jeweils randvoll besetzt, versprechen rasanten und packenden Sport und natürlich dürfen die Fahrer aus Gladbach nicht fehlen.

Dazu gehört Tim Schwarma, der sein Lot in Weeze bestens in Schuss hat und in der Auftaktprüfung seinen vierjährigen Hengst Gigi Boko zum ersten Mal auf die Siegerstraße schicken möchte. Der laufstarke, aber sehr schwierige Frakel Stream tritt zum ersten Mal mit Jan Thies de Jong an, dem niederländischen Gastfahrer, der seit Monaten nicht mehr aus den Siegerlisten in Mönchengladbach wegzudenken ist. Er steuert im zweiten Rennen den frischen Sieger Don't worry TU, der sich mit Doppelsieger Libero (Tim Schwarma) und den unlängst siegreichen Stuten Molly Malone (Kevin Grüll) und Brionis First Lady (Ralf Oppoli) jedoch gleich ein Trio an starken Gegnern geladen hat.

Etwas leichter wird es für die Wetter im Rennen mit Viererwette im Anschluss. Hier führt der Weg nur über den frischen Gladbacher Sieger Unik Mac Laid, den Goldhelm Michael Nimczyk steuert. Unik Mac Laid hat bei seinem Comeback die Gegner in Grund und Boden gelaufen und gilt nun als Bank für die erneut angebotene V5-Wette. Dem wieder erstarkten Mäxchen (Tim Schwarma) und dem zuverlässigen Mink de Ville (Alexander Kelm) darf man als erstes Chancen zurechnen, dem "Tipp des Tages" gefährlich zu werden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Vor dem Fußball wird morgen getrabt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.