| 00.00 Uhr

Lokalsport
Welfia klettert auf den dritten Rang

Handball-Bezirksliga. Der TV 1848 hat nicht nur das Spiel gegen den TV Beckrath mit 28:30 (14:15) verloren, sondern auch den Anschluss an die Tabellenspitze. Die aufopferungsvoll kämpfenden Hausherren hatten in Holz und Jansen (je 6 Tore) ihre erfolgreichsten Werfer. Bei den Gästen, die damit weiterhin ohne Verlustpunkt sind, war Fleck (6) der beste Torschütze.

Im Duell zweier Zweitvertretungen bezwang der ATV Biesel die Turnerschaft Lürrip 38:32 (19:16), wobei die Gastgeber während der gesamten Partie nicht einmal in Rückstand gerieten. Dölert (ATV) und Brings (Lürrip) erzielten jeweils neun Tore. Beim punktlosen Schlusslicht Wickrath gelang Borussia II ein nie gefährdeter 26:20 (14:7)-Pflichtsieg, auch wenn die Gäste, die in Brüss (8) ihren erfolgreichsten Werfer hatten, nach dem Seitenwechsel die Zügel etwas schleifen ließen.

Nach dem 28:22 (14:10)-Erfolg gegen den TV Erkelenz klettert Welfia auf den dritten Tabellenplatz. Die Gastgeber hatten zu Beginn der zweiten Halbzeit ihre stärkste Phase, als sie bis zur 39. Minute vorentscheidend auf 20:11 davonzogen. Einen glänzenden Tag erwischte dabei Kemmerling, dem neun Treffer gelangen. Borussias dritte Garnitur gewann beim HSV Wegberg knapp mit 25:23 (10:5). Ausschlaggebend war die starke Deckungsleistung der Gäste in der ersten Halbzeit, als sie lediglich fünf Gegentore kassierten. Ohne nennenswerte Schwierigkeiten gelang es ihnen, den erspielten Vorsprung über die Zeit zu retten, dabei erwies sich Baden (6) als besonders treffsicher.

Im Kellerduell trennten sich der TV Korschenbroich III und Beckrath II 30:30 (15:12), was für die Gäste den zweiten Punktgewinn in der Saison bedeutete. Mit jeweils neun Toren waren Heller (TVK) und Kemper (Borussia) die erfolgreichsten Torschützen ihrer Mannschaften.

(alpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Welfia klettert auf den dritten Rang


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.