| 00.00 Uhr

Lokalsport
Wickrath glaubt noch an den Klassenerhalt

Tischtennis. Auch wenn es bei fünf Punkten Rückstand auf die Nichtabstiegsränge fast schon aussichtslos erscheint, der TuS Wickrath glaubt weiterhin an den Klassenverbleib in der NRW-Liga. Der Aufsteiger spielt heute Abend (18.30 Uhr) beim TV Erkelenz. Der ist ebenfalls neu in der Spielklasse und Tabellenletzter. "Wenn wir noch im Abstiegskampf ein Wörtchen mitreden wollen, muss in Erkelenz ein Sieg her", sagt TuS-Kapitän Michael Rix. Weil der bisher verletzt war, blieb Wickrath in der Rückrunde noch ohne Punktgewinn. In der Hinrunde gewann Wickrath in Bestbesetzung (mit Sichun Lu) souverän 9:1.

Deutlich entspannter ist die Situation für Wickraths Reserve in der Landesliga. Mit 15:13 Punkten steht der TuS auf Rang fünf und dürfte den Klassenverbleib sicher haben. Gegen den Tabellenneunten SC BW Mülhausen soll der nächste Sieg eingefahren werden.

Für die beiden anderen Teams in der Landesliga läuft es weniger gut. Die DJK Rheydt-Wetschewell braucht noch Punkte um nicht in Abstiegsgefahr zu geraten. Das Spiel bei Tabellennachbar DJK Holzbüttgen III bietet ein gute Gelegenheit. Wie das geht, hat Rheydt in der Hinrunde beim 9:5-Erfolg bewiesen.

Wie erwartet wird Aufsteiger Borussia wieder in die Bezirksliga zurückkehren. Als Tabellenletzter mit nur drei Punkten bestehen eigentlich keine Hoffnungen, den Klassenverbleib zu schaffen. Jetzt geht es zum Anrather TK, gegen den es zuletzt eine 5:9-Niederlage gab

(api)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Wickrath glaubt noch an den Klassenerhalt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.