| 00.00 Uhr

Lokalsport
Wickrath sammelt zwei ganz wichtige Punkte ein

Handball-Bezirksliga. In der Bezirksliga bleibt es spannend, denn die Teams des Spitzentrios gaben sich auch am 14. von 20 Spieltagen keine Blöße. Tabellenführer Rheydter SV Handball siegte 35:22 beim TV Geistenbeck II.

Der Tabellenzweite HG Kaarst/Büttgen setzte sich 34:28 beim TV 1848 Mönchengladbach durch. Der ASV Rurtal-Hückelhoven, nach Minuspunkten etwas besser gestellt als die beiden Führenden der Liga, gewann 30:13 gegen Welfia. Der Spieltag stand aber im Zeichen eines tragischen Zwischenfalls. Der Schiedsrichter der Partie zwischen dem ATV Biesel II und der TS Lürrip II brach auf dem Spielfeld zusammen. Er wurde ins Krankenhaus eingeliefert und wird stationäre behandelt. Das Spiel wurde abgebrochen.

Die Rheydter gingen die Aufgabe in Geistenbeck konzentriert an, schließlich hatte der TVG dem ASV Rurtal-Hückelhoven und dem Vierten TV 1848 jüngst ein Remis abgeknöpft. Doch gegen den RSV Handball kam Geistenbeck nicht auf Touren. Nach dem 4:4 setzten sich die Rheydter ab Mitte der ersten Hälfte kontinuierlich ab. Der TVG versuchte, die Rheydter mit verschiedenen Abwehrvarianten zu stören. Das gelang aber nicht nachhaltig. Der RSV führte zur Pause 18:13 und baute den Vorsprung nach dem Wechsel aus, weil sich die Geistenbecker viele Fehler erlaubten und den Gegner zu Gegenstößen einluden.

Die HSG DJK TuS Wickrath sammelte mit dem 31:25 beim Schlusslicht HSV Wegberg zwei wichtige Punkte und kletterte auf den ersten Nichtabstiegsplatz.

(wiwo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Wickrath sammelt zwei ganz wichtige Punkte ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.