| 00.00 Uhr

Lokalsport
Wickrath stürzt den Tabellenführer

Tischtennis. Der TuS Wickrath hat zum Saison-Abschluss in der Herren-Verbandsliga einen fast schon als sensationell zu bezeichnenden Sieg eingefahren. Nach einem durchwachsenen Saisonverlauf gewinnt der TuS mit 9:6 gegen die TTF Kreuzau und stürzt damit den bisherigen Tabellenführer. Von André Piel

Die Tischtennisfreunde, die den direkten Aufstieg in die NRW-Liga vor Augen hatten, müssen die DJK Spinfactory Köln doch noch vorbeiziehen lassen und ihr (Aufstiegs)-Glück in der Relegationsrunde suchen. "Endlich ist uns ein Sieg gegen ein Top-Team der Liga gelungen", sagte TuS-Kapitän Michael Rix. "Dass es gerade gestern Spitzenreiter Kreuzau sein musste, damit war wohl kaum zu rechnen." Wickrath musste erneut auf Spitzenspieler Sichun Lu verzichten, für den Josef Frehn aushalf. Der blieb am Ende in den Einzeln genauso ungeschlagen wie Marius Stralek und Philip Brandner.

Zu Beginn schafften nur Rix und Stralek einen Doppelerfolg. Gegen Dennis Frings und Christof Leisner gelang ihnen nach einem 0:2-Satzrückstand noch die Wende und sie gewannen die folgenden drei Sätze jeweils 11:9. Rix und Christos Korakas holten jeweils einen Einzelpunkt.

Die Zweite Mannschaft des TuS Wickrath musste sich derweil bei der DJK Osterath mit einem 8:8 zufrieden geben. Beim den längst als Absteiger feststehenden Meerbuschern zeigte der TuS in den Einzeln zu wenig. Mit drei Doppelerfolgen glich Wickraths Zweitvertretung die magere Ausbeute von nur fünf Einzelsiegen aus. Marco Meyer bot als Einziger mit zwei Siegen eine überzeugende Leistung.

In der Frauen-Oberliga kam der TuS Wickrath bei der Zweitvertretung der DJK Holzbüttgen nicht über ein 7:7 hinaus. Die Kaarster profitierten davon, dass Wickrath mit Stephanie Küppers und Sandra Förster nur zwei Stammkräfte aufbieten konnte. Diese gewannen gemeinsam ihr Doppel und jeweils dreimal im Einzel. Die beiden Ersatzspielerinnen Sarah und Larissa Brandner waren überfordert. Durch das Unentschieden schaffte Holzbüttgen doch noch den Sprung auf Rang zehn, der ihnen die Chance auf den Klassenverbleib eröffnet.

Mit einem 7:7 beim TTC Bärbroich hat die Zweite Mannschaft des TuS Wickrath den Tabellenzehnten auf Distanz gehalten. Die in Bestbesetzung angetretenen Wickrather schließen die Saison auf dem neunten Rang ab und haben damit den direkten Klassenverbleib in der NRW-Liga gesichert. Jessica Balleer und Lisa Eckert holten jeweils zwei Einzelsiege. Ann Katrin Ahlenkamp und Eva Wustmann waren jeweils einmal erfolgreich. Zu Beginn gewannen Balleer und Wustmann zudem im Doppel.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Wickrath stürzt den Tabellenführer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.