| 00.00 Uhr

Lokalsport
Wickrath überrascht sich selbst mit drei Punkten

Tischtennis. Unerwarteter Punktsegen für die Zweite Mannschaft des TuS Wickrath: Mit drei Zählern aus zwei Spielen war der Landesligist nahe an der optimalen Ausbeute. Von Andre Piel

Der Doppelspieltag begann mit einer kleinen Enttäuschung. Im Nachholspiel gegen Gierath reichte es lediglich zu einem 8:8. Dabei lagen die Wickrather gegen den Aufsteiger zwischenzeitlich mit 6:2 deutlich vorne. Wickrath gewann zu Beginn alle drei Doppel. Dann verlor der TuS aber fünf Einzel in Folge und musste einem Rückstand hinterherlaufen. Marco Meyer, der zuvor schon sein erstes Einzel gewonnen hatte, und Bernd Mettler sorgten umgehend für die erneute Führung. Im Abschlussdoppel unterlagen dann Daniel Rothe und Dominic Barra in fünf Sätzen gegen Dominik Maaßen und Sebastian Keil. Josef Frehn und Frank Mund holten jeweils einen Punkt.

Ein Wechselbad erlebte der TuS gegen Neukirchen. Beim 9:7 war dann doch der erste Sieg unter Dach und Fach gebracht. "Da haben wir ziemlich viel Glück gehabt", sagte Kapitän Frank Mund. Die Gäste aus Grevenbroich waren vor der Saison als Favorit auf die Meisterschaft erklärt worden. Doch mit inzwischen drei Niederlagen ist Neukirchen im Abstiegskampf angekommen. Von dem hat sich Wickrath etwas abgesetzt. Über ein 6:2 und 7:4 kamen die Gäste noch auf 7:7 heran. Dann machten Ralf Mürkens und das Doppel Frank Mund und Marco Meyer den Überraschungssieg perfekt. Neben zwei zu Beginn gewonnenen Doppeln punkteten alle Wickrather Spieler jeweils einmal.

Das Spitzenspiel der Herren-Landesliga, Gruppe 10, endete mit einem 8:8. Rheydter SV und Anrather TK II trennten sich mit einem wohl als leistungsgerecht zu bezeichnenden Remis. Beide bleiben ungeschlagen an der Tabellenspitze. Obwohl RSV-Kapitän Sascha Schmitter Siegchancen für sei Team gesehen hat: "Da war durchaus mehr drin. Aber irgendwie war bei einigen Spielern der Wurm drin." Recht hat er, denn den vier gewonnenen Punkten aus den Doppeln, standen nur vier Einzelsiege gegenüber. Und die verteilten sich mit Peter Bolewski und Wolfgang Graßkamp nur auf zwei Spieler. Das Spiel wogte hin und her. Einem 4:0 folgte prompt der Ausgleich. Und als Rheydt erneut mit 6:4 vorne lag, schlug Anrath mit vier Siegen in Folge umgehend zurück. "Insgesamt haben wir dank einer guten Doppel-Leistung einen Punkt gewonnen", sagte Schmitter. Er verlor gegen Jochen Heinzig ebenso in fünf Sätzen wie später auch Richard Hartkopf. Am dichtesten dran an einem weiteren Einzelsieg war aber Roland Wolters. Der hatte gegen Daniel König den Sieg fast vor Augen, brachte aber eine 2:0-Satzführung nicht ins Ziel.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Wickrath überrascht sich selbst mit drei Punkten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.