| 00.00 Uhr

Lokalsport
Wickrath und Welate bieten Zuschauern ein Spektakel

Fussball-Kreisliga A. Der Rheydter SV kann schon langsam mit den Planungen für die Herbstmeisterschaft beginnen. Doch das Verfolgertrio hält Schritt.

GW Holt - Rheydter SV 1:3 (0:1). Der Spitzenreiter Rheydter SV ließ auch im elften Spiel in Folge nichts anbrennen und siegte beim Abstiegskandidaten Holt durch Tore von Spielertrainer Rene Schnitzler und Ferdi Berberoglu (2). Justin Molls verkürzte zwischenzeitlich für Holt auf 1:2.

Polizei SV - TuS Wickrath 1:1 (1:1). Im Nachholspiel des 10. Spieltages verschenkte der PSV zwei wichtige Zähler, wie Polizei-Trainer Marc Ferfers befand: "Wickrath hatte nur eine Chance und die hat der TuS genutzt. Wir haben zu wenig aus unseren Möglichkeiten gemacht". Benedikt Kantert brachte den TuS in Front, Thomas Vaßen glich kurz vor der Pause aus.

SC Rheindahlen - RW Hockstein 2:0 (1:0). "Ein knapper Sieg in einem Spiel, das auch umgekehrt hätte enden können", sagte Rene Evertz. "Wir haben unsere Chancen genutzt, Hockstein nicht. Dabei hatten wir krankheits- und verletzungsbedingt das allerletzte Aufgebot beisammen", fügt er noch an. Max Hackstein und Zaki Scherzad per Elfmeter trafen für den Zweiten.

TuS Wickrath - KFC Welate Roj 3:3 (1:1). Für die Zuschauer war es ein Spektakel mit wechselnden Führungen, meinte TuS-Trainer Wilfied Nilges, der sich aber über den prompten Ausgleich zum Endstand ärgerte: "Das würde einer erfahrenen Mannschaft selten passieren." Sein Pendant Damir Knezovic kann derzeit das Unentschieden nicht richtig einsortieren. "Mit der Zeit wird sich zeigen, ob wir einen Punkt gewonnen oder zwei verloren haben", sagte der KFC-Coach. Patrick Schüssler per Elfmeter und Damian Schriefers (2) trafen für den TuS, Sinan-Arda Cetin (2) und Enes Yaman für den Aufsteiger.

VfB Korschenbroich - SC Hardt 3:0 (1:0). Lucas Jansen, Marcel Fabian und der kurz vorher eingewechselte Christian Engels erzielten die Tore für den VfB, der nach vier sieglosen Spielen endlich wieder ein Erfolgserlebnis vermelden kann.

Polizei SV - TDFV Viersen 1:1 (0:0). Dass beide Teams gegen den Abstieg spielen, war in der Begegnung nicht zu spüren. Das Duell Kampfkraft gegen Technik endete gerecht, wobei die Gäste unter neuem (alten) Trainer beide Tore erzielten.

Teutonia Kleinenbroich - 1. FC Viersen II 0:1 (0:0). Viersens Reserve bleibt die Überraschung der bisherigen Saison. Für Norbert Müller war die Niederlage kaum verständlich. "Wir dominieren das Spiel, lassen nur zwei Möglichkeiten zu, von denen eine genutzt wird. Knackpunkt war die Verletzung von Stürmer Daniel Busse, der mit möglichem Schien- und Wadenbeinbruch ins Krankenhaus eingeliefert wurde", sagte er.

Victoria Mennrath - Viktoria Rheydt 2:1 (1:0). Fabian Pesch und Christian Geiser markierten Mennraths Tore, Jan Kissels verkürzte.

BWC Viersen - SF Neuwerk 1:3 (0:2). Christopher Hermes (2) und ein Eigentor von Mauricio Feldmann sorgten für den nächsten Dreier des Absteigers.

(hohö)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Wickrath und Welate bieten Zuschauern ein Spektakel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.