| 00.00 Uhr

Lokalsport
Wickrather Frauen hat neues Selbstbewusstsein

Tischtennis. Voll im Soll befinden sich die Frauen des TuS Wickrath in der Oberliga. Der Aufsteiger ist mit 5:1 Punkten in der Spitzengruppe angekommen. Vor allem der glatte 8:2-Erfolg gegen Mitaufsteiger ASV Süchteln hat für zusätzliches Selbstbewusstsein gesorgt. Mit dem soll auch gegen den SV Germania Salchendorf der nächste Sieg eingefahren werden. Aufgrund des Tabellenbildes sollte Wickrath gegen den Tabellenneunten keine großen Probleme haben.

Durchaus zufrieden sind die Herren des TuS Wickrath. Auch wenn der Aufsteiger in die NRW-Liga aktuell auf einem Abstiegsrang steht. "Die jüngste Niederlage in Niederkassel wirft uns nicht aus der Bahn", sagte TuS-Abteilungsleiter Hubert Radermacher. "Die Mannschaft hat bisher immer eine tolle Leistung abgeliefert. Sie hat das Zeug, den Klassenverbleib zu schaffen." Gegen den TTC indeland Jülich II traut Radermacher dem Team einen Sieg zu. Voraussichtlich wird Top-Spieler Sichun Lu bei den Wickrathern mit an Bord sein.

Für die zweite Mannschaft des TuS Wickrath läuft es in der Landesliga gut. Nach dem 9:7 im Lokalderby gegen den TuS Rheydt-Wetschewell hat sich der TuS einen kleinen Vorsprung auf die Abstiegsränge erarbeitet. Der soll jetzt mit einem Sieg beim Tabellenzehnten TSV Krefeld-Bockum II weiter ausgebaut werden.

Im Duell der beiden Tabellenletzten erwartet Borussia Mönchengladbach (Elfter) das Schlusslicht TTC BW Grevenbroich II. Der Aufsteiger strebt den ersten Saisonsieg in der Landesliga an.

(api)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Wickrather Frauen hat neues Selbstbewusstsein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.