| 00.00 Uhr

Lokalsport
Wickrather Herrenteams siegen jeweils nach Stotterstart

Tischtennis. Den Augenblick genießen: Das ist das Motto des TuS Wickrath, der nach dem 9:3 gegen die TTF GW Elsdorf weiterhin an der Tabellenspitze der Herren-Verbandsliga steht. Und das ohne Punktverlust. "Es läuft aktuell sehr gut bei uns", sagte TuS-Kapitän Michael Rix. "Wir schauen aber weiterhin von Spiel zu Spiel und lassen uns überraschen, was in dieser Saison noch geht." Von Andre Piel

Dabei kam Wickrath nur schwer in die Partie gegen Elsdorf. Zhiqiang Cheng und Marius Stralek mühten sich zu einem Fünfsatzerfolg gegen Harald Lotz und Christoph Krome. Ein 2:1 nach den Auftaktdoppeln ließ eine enge Partie erwarten. Dann fand der TuS aber ins Spiel und zog nach fünf Einzelerfolgen auf 7:1 davon. Nur Ersatzspieler Frank Mund, der für den erkrankten Philip Brandner einsprang, verlor gegen Konni Heinrichs in vier Sätzen. Wenig später musste auch Rix seinem Gegner Valerij Stoll zum Sieg gratulieren. Cheng und Ben Lee, die beide zwei Einzel gewannen, machten den Sieg perfekt. "Es macht natürlich sehr viel Spaß, wenn man erfolgreich ist", sagte Rix. "Alle sind auch beim Training hochmotiviert."

Einen unerwarteten Erfolg erzielte die Zweitvertretung des TuS in der Herren-Landesliga. Beim Anrather TK II gewann sie am ungeliebten Sonntagmorgen überraschend 9:6. "Damit hatten wir nicht gerechnet", sagte Mannschaftführer Frank Mund. "Nach den Doppeln haben wir uns herangekämpft." Den Auftakt verschlief Wickrath total. Beim bisherigen Tabellenführer verlor der TuS zwei Doppel in Folge erst im fünften Satz. Als dann auch noch Daniel Rothe im ersten Einzel gegen Daniel König unterlag und es 0:4 stand, drohte ein Debakel. Josef Frehn läutete mit seinem Einzelsieg die Aufholjagd ein. Nach Siegen von Domini Barra, Frank Mund, Guido Jäger und Marco Meyer führte Wickrath am Ende der ersten Einzelrunde 5:4. Rothe, Barra, Jäger und Meyer machten den Sieg klar.

Der Rheydter SV musste sich im Duell beim TTC BW Grevenbroich II mit einem 8:8 zufriedengeben. Erstmals spielten die Gastgeber mit ihrer nominell stärksten Mannschaft, mit der sie zu den Landesliga-Spitzenteams zu zählen sind. Gleich drei Rheydter blieben im Einzel ungeschlagen: Peter Bolewski, Ernst-Willi Jennessen und Wolfgang Graßkamp. Die restlichen Punkte holten ein Doppel und Roland Wolters.

Der TuS Wickrath hält in der Frauen-NRW-Liga weiterhin Kontakt zur Tabellenspitze. Beim Anrather TK II gelang in einem umkämpften Spiel ein 8:3-Erfolg. Ohne Sandra Tönges und Tanja Langen war der Sieg nicht selbstverständlich. Stephanie Küppers gewann alle drei Einzel und im Doppel mit Lisa Rix. Alexandra Jaspers sorgte gemeinsam mit Sabine Scholz für die 2:0-Führung nach den Doppeln. Im Einzel steuerten alle anderen Spielerinnen jeweils einen Zähler bei.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Wickrather Herrenteams siegen jeweils nach Stotterstart


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.