| 00.00 Uhr

Lokalsport
Wickrathhahn überrollt Red Stars

Fußball, Kreisliga B. Türkiyemspor feiert auch einen Kantersieg, Viktoria ein Remis.

Gleich zwei vorentscheidende Spitzenspiele gab es in den beiden Grupen.

Zwar kam Tabellenführer Viktoria Rheydt in Gruppe 1 über ein 1:1 gegen Odenkirchen III nicht hinaus, trotzdem vergrößerte sich der Vorsprung auf Verfolger Hochneukirch nach der 1:3-Niederlage im Spitzenspiel in Liedberg. Der TuS hat nun allerbeste Chancen, bei einem Zähler Rückstand und zwei weniger absolvierten Partien Platz zwei und damit eine mögliche Aufstiegsrelegation zu erreichen. Minimalchancen besitzt auch Geistenbeck nach dem 2:0 über Wickrathhahn II. Die Germanen vermeldeten unter der Woche, dass sie mit Trainer Michael von Amelen auch in der kommenden Saison an den Start gehen werden.

Giesenkirchen II führt vor Odenkirchens Dritter das Mittelfeld an, gefolgt von der punktgleichen Hocksteiner Reserve. Der Aufsteiger verlor binnen drei Tagen sowohl das Nachholspiel in Giesenkirchen als auch in Schelsen. Der SVS übt dafür Druck auf die vor ihm platzierten Teams aus, ebenso wie Otzenrath.

Am Tabellenende nähert sich Güdderath nach dem neuerlichen Debakel (0:12 in Giesenkirchen) mit Riesenschritten der Kreisliga C. Der Eintracht fehlen derzeit fünf Zähler auf den rettenden Rang 14, den Aufsteiger Korschenbroich innehat.

In Gruppe 2 kam es bereits am Freitagabend zum Showdown zwischen Wickrathhahn und den Red Stars. In der ersten Halbzeit spielten die Hahner zwar nicht wie von einem anderen Stern, aber zumindest wie ein Spitzenteam. Überragender Spieler war Pascal Schmitz, der nicht nur als zweifacher Torschütze auffiel, sondern Dreh- und Angelpunkt seines Teams war. Mit einer 6:0-Führung ging es in die Pause. Danach zeigten die Red Stars, dass sie sich nicht aufgegeben hatten und hielten erstaunlicherweise gut mit. Nach dem letztendlichen 8:1-Sieg zollte auch "Hahns" Coach Torsten Trautmann dem Gegner und seiner Einstellung allhöchsten Respekt. Christian Engels und Damir Hamidovic trafen neben Schmitz ebenfalls doppelt, zudem Sercan Salgin und Okan Cavus. Johann Miller war für die Red Stars vom Punkt treffsicher.

Daraufhin ließ Tabellenführer Türkiyemspor Taten folgen und überbot das Hahner Ergebnis. Mit 9:2 fegte das Wachmeister-Team die Hardter Reserve vom Platz. Thomas Tümmers traf hier nach Belieben und netzte gleich fünfmal ein. Can Canbakis, Onur Cavus und Hichem Chaibi sowie ein Eigentor von Christian Wirtz sorgten für die weiteren Treffer. Felix Broich und Julian van Ool trafen für die Hardter. Lürrip II komplettierte mit dem 7:1 über Meer II das Spitzenquartett.

Im Abstiegskampf holte Rheindahlen II mit dem 3:1 über Neuwerk II wichtige Zähler. Zwar belegt der SCR den Platz zur Abstiegsrelegation, hat aber direkten Kontakt zu Hardt aufgenommen.

(hohö)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Wickrathhahn überrollt Red Stars


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.