| 00.00 Uhr

Lokalsport
Wickraths kleine Erfolgsserie endet mit einem 4:9

Tischtennis. Die Zweite Mannschaft des TuS Wickrath hat das eigentlich spielfreie letzte Wochenende der Herbstferien, dass den Bezirksmeisterschaften vorbehalten ist, zu einem Meisterschaftsspiel in der Landesliga genutzt. In der vorgezogenen Partie des sechsten Spieltages hatte Wickrath die Reserve-Mannschaft des TTC BW Grevenbroich zu Gast. Nach "nur" zweieinhalb Stunden Spieldauer verlor der TuS 4:9. Damit endete die kleine Serie von drei Spielen ohne Niederlage. Dabei begann das Spiel für Wickrath, dass ohne ihren verhinderten Kapitän Frank Mund und den weiterhin verletzten Michael Jakobs auskommen musste, verheißungsvoll.

In zwei der drei Auftaktdoppel hatten die TuS-Kombinationen die Nase vorn. Nur Josef Frehn und Bernd Mettler verloren gegen Michael Spytek und Marcel Krämer glatt in drei Sätzen. Den Schwung aus den Doppeln verlor Wickrath aber ziemlich schnell. Nach vier Einzelniederlagen gerieten die Hausherren in Rücktand. Ärgerlich war vor allem die Niederlage von Dominic Barra. Trotz einer 2:1-Führung unterlag er gegen Sascha Helten. Dann verkürzten Bernd Mettler und Ersatzspieler Guido Jäger den Rückstand auf 4:5. Jäger bog dabei einen 1:2-Satzrückstand gegen Daniel Günther noch um (12:10, 9:11, 4:11, 11:8, 11:7).

Es keimten leise Hoffnungen auf einen Punktgewinn. Daraus wurde nichts. In den folgenden vier Einzeln gelang den TuS-Akteuren nicht einmal mehr ein Satzgewinn. Wickrath ist mit seiner 5:7-Bilanz durchaus im Soll, darf aber bei nur einem Punkt Vorsprung auf Rang zehn den Blick in den Tabellenkeller nicht vergessen.

(api)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Wickraths kleine Erfolgsserie endet mit einem 4:9


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.