| 00.00 Uhr

Lokalsport
Wieder in der 90. Minute geschlagen

Fussball-Landesliga. Wenige Sekunden fehlten Odenkirchen in Heiligenhaus zum Punktgewinn. Bis zu diesem Aussetzer hatten die Gäste sehr konzentriert gearbeitet. Von Kurt Theuerzeit

Odenkirchens Spieler müssen sich allmählich damit vertraut machen, dass ein Fußballspiel gewöhnlich 90 Minuten plus ein bisschen was dauert. Schon in Vohwinkel wurde in der Nachspielzeit die Partie verloren. Gestern erwischte es 05/07 in der 90. Minute in Heiligenhaus.

In der Schlussminute fehlte für einen dann bitteren Augenblick die Konzentration, die sonst fast immer bei Odenkirchen stimmt. Bei einer Ecke hatte sich Youssef El Boudihi an den zweiten Pfosten geschlichen, wurde nicht gedeckt und konnte daher den Eckball zum Siegtreffer nutzen. "Das ist mehr als ärgerlich", war Odenkirchens Trainer Kemal Kuc kurz nach Ende der Partie nur zu entlocken. Er war enttäuscht, zumal seine Mannschaft bis zu diesem Zeitpunkt alles richtig gemacht hatte.

Selbst der kurzfristige Ausfall von Abwehrchef Sven Moseler wurde kompensiert. Für ihn war Christoph Spinrath in die Viererkette gerückt. Auf der Sechserposition unterstützte Taifun Yilamz Nico Zitzen. Konstantine Jamarishvili kam in die Mannschaft und belebte das Offensivspiel. Weil aber beide Mannschaften zunächst großen Wert auf Torsicherung legten und ihre Viererketten bestens verschoben, neutralisierten sich beide Teams fast ständig.

Torchancen bleiben auf beiden Seiten Mangelware. Beide Teams warteten nur auf Fehler des Gegners. Aber weder Gastgeber noch Gäste leisteten sich einen Ausrutscher. Odenkirchen kam im ersten Durchgang einmal gefährlich vor das Tor der Platzherren. Vensan Klicic hatte sich auf dem Flügel gegen zwei Gegenspieler durchgesetzt, aber Konstantine Jamarihvilis Kopfball wurde noch auf der Linie geklärt. Auf der anderen Seite wurde Odenkirchens Schlussmann Kevin Afari auch nur einmal gefordert.

Kuc trauerte noch dem verlorenen Punkt nach. Für ihn übernahm Mathias Komor als Sportlicher Leiter die Einordnung des Spiels: "Natürlich wäre uns ein Punkt lieber gewesen, er wäre sicherlich nach dem Spielverlauf auch verdient gewesen. Die Niederlage ist aber keineswegs ein Rückschritt, denn dazu haben die Jungs über lange Zeit ihre Sache sehr gut gemacht."

20 Punkte hat sich Odenkirchen als Ziel bis zum Ende der Hinserie gesetzt. Sechs Zähler fehlen dazu noch. Mit einem Sieg am kommenden Spieltag gegen den Tabellenletzten Bayer Dormagen käme man dem selbst gesetzten Ziel schon sehr nahe. "Da müssen einfach drei Punkte her", forderte Mathias Komor.

05/07: Afari - Offermann, Spinrath, Sapouma, Özdemir - Zitzen, Yilmaz - Klicic, P. Moseler, Jamarishvili - Hamidovic. Tor: 1:0 El Boudihi (90.). Zuschauer: 75.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Wieder in der 90. Minute geschlagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.