| 00.00 Uhr

Thomas Flath
"Wir starten mit einem besonderen Spiel"

Mönchengladbach. Der Trainer der Gladbacher U19 spricht über Derby-Auftakt und seinen neuen Co-Trainer.

FUSSBALL Am Wochenende starten die Nachwuchsbundesligen in die neue Saison. Für die U19 der Borussen geht es gleich in die Vollen. Denn im Borussia-Park wird zum rheinischen Derby der 1. FC Köln zu Gast sein. Leichter hat es die U17, die zum Auftakt den Hombrucher SV erwartet. Im Fohlenstall wird weiterhin drauf geachtet, dass sich die Talente innerhalb der Jahrgangsteams entwickeln. So stoßen zum Kader der A-Junioren fünfzehn Spieler, die bereits bei der U17 das Gladbacher Trikot trugen. Vor dem Saisonstart sprach Andre Piel mit U19-Trainer Thomas Flath.

Herr Flath, für die U19 steht zum Saisonauftakt direkt ein schweres Spiel auf dem Programm.

Flath Wir starten direkt mit einem ganz besonderen Spiel. Beide Mannschaften werden in diesem Derby alles dafür tun, gut in die Saison zu kommen. Der FC Köln hat zudem eine fußballerisch starke Mannschaft und ist durch seinen neuen Trainer, Stefan Ruthenbeck, für uns schwer auszurechnen.

Die Verletztenliste macht die Aufgabe auch nicht leichter.

Flath Die personelle Lage trübt unsere Vorfreude auf das Spiel ein wenig, auch wenn sie sich dank unserer medizinischen Abteilung etwas entspannt hat. Kapitän Mika Hanraths ist nach seiner Muskelverletzung inzwischen wieder ins Training eingestiegen, über seinen Einsatz entscheiden wir nach dem Abschlusstraining. Neuzugang Ali Abu-Alfa hat sich am zurückliegenden Mittwoch im Training die Hand gebrochen, wird aber vermutlich dank einer Schiene einsatzfähig sein. Maverick Dreßen, Louis Beyer und Tillmann Jahn haben leichte Blessuren. Mal sehen, ob sie auflaufen können.

Gemeinsam mit einigen anderen Mannschaften ist ihr Kader mit einem Durchschnittsalter von 17,7 Jahren das Jüngste in der Bundesliga West. Fehlt es da nicht etwas an Erfahrung?

Flath Wir müssen abwarten, wie sich die Spieler entwickeln. Sicherlich haben wir insgesamt etwas weniger erfahrene Spieler dabei als in den Vorjahren. Aber die Borussia ist ein Ausbildungsverein. Wir müssen den Talenten die Gelegenheit geben, Fuß zu fassen.

Dabei soll jetzt auch Martin Stranzl, Ex-Kapitän der Borussen als Co-Trainer mitwirken.

Flath Ja, ich bin sehr froh, dass wir ihn dabei haben. Er hat einen großen Erfahrungsschatz, den er an die Jungs weitergeben kann. Er kommt quasi direkt vom Spielfeld und weiß, was aktuell auf dem Platz passiert.

Aus der vergangenen Saison sind fünf Stammspieler übrig geblieben.

Flath Ja, sie bilden das Gerüst der Mannschaft und werden die jüngeren Spieler an die Hand nehmen. Sie tragen Mitverantwortung für deren Entwicklung. Mika Hanraths hat jetzt die Kapitänsbinde und wird durch Franz Langhoff und Tillmann Jahn unterstützt.

Lediglich zwei Spieler wurden von außerhalb geholt. Die Strategie auf den eigenen Nachwuchs zu setzen wird fortgesetzt.

Flath Es hat sich allgemein etwas verschoben. Ältere Spieler werden jetzt direkt in den Profi-Kader aufgenommen. Talentierte Spieler werden eher für die jüngeren Jahrgänge geholt, um sie frühzeitiger auszubilden.

Was erwarten Sie von beiden Neuzugängen?

Flath Ali Abu-Alfa ist ein dribbelstarker Stürmer, der sehr sympathisch ist und erfrischend spielt. Er ist auf dem Platz für die eine oder andere überraschende Aktion gut. Fernando Nissen haben wir als zweiten Torwart geholt. Er passt sehr gut in das Team.

Sie beobachten frühzeitig die Entwicklung in der U17. Was erwarten Sie zum Auftakt für das Spiel gegen Hombruch?

Flath Das Team rekrutiert sich aus dem starken U16-Jahrgang und ist durch drei Neuzugänge gut ergänzt worden. Ich traue dem Team eine gute Entwicklung zu. Natürlich wäre es schön, mit einem Sieg in die Saison zu starten.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Thomas Flath: "Wir starten mit einem besonderen Spiel"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.