| 00.00 Uhr

Lokalsport
Wolfpack-Minimalisten führen Football-Oberliga an

American. FOOTBALL (hohö) Ein ungewohntes Bild ergibt sich da beim Betrachten der Oberligatabelle im American Football: Die Wolfpack-Senioren zieren nach dem 7:0 beim bisherigen Spitzenreiter Dortmund Giants nun den Platz an der Sonne. Mit Dortmunds passlastigem Spiel hatte das Rudel recht wenig Mühe, konnte aber selbst mit ihrem lauflastigen Spiel ebenfalls nicht wirklich punkten. Nachdem Dortmund zwei Fieldgoal-Versuche nicht verwandelt hatte, schlug dann aber Quarterback Mike Schwoll innerhalb der letzten zwei Minuten zu: Seinen Pass fing Sebastian Radeck, der im Anschluss gut 70 Yards bis in die Endzone zurücklegte. Den Extrapunkt verwandelte Niklas Schützendorf zum 7:0-Sieg. Die Spieler von Headcoach David Lux sind damit die Minimalisten der Liga. 23 Punkte haben sie in drei Spielen erzielt, im Gegenzug aber nur zwölf Punkte zugelassen. So gesehen machen sie alles richtig, denn eine US-Sport-Weisheit besagt ja: Eine Offensive gewinnt Spiele, eine Defensive Meisterschaften.

Dagegen konnte die U19 des Wolfpack eine 12:7-Halbzeitführung bei den Neuss Legions nicht über die Zeit retten und verlor am Ende mit 12:20. Die Rookies belegen derzeit Rang drei von fünf Teams. Die U13 kam zu einem 6:6 bei den Cologne Crocodiles und ist Vierter in der Sechsergruppe. Enttäuschend ist dagegen das bisherige Abschneiden der U16, die sieglos am Tabellenende steht.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Wolfpack-Minimalisten führen Football-Oberliga an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.