| 00.00 Uhr

Lokalsport
Zwei-Klassen-Gesellschaft in der A-Liga

Fussball-Kreislig A. Ein Quartett dürfte den Aufstieg unter sich ausmachen, der Rest schaut nach unten. Von Horst Höckendorf

Für die heute Saison 2017/18 eine Vorhersage für die Kreisliga A zu tätigen, wer als Bezirksligaaufsteiger oder als B-Ligist endet, gleicht einer Orakelbefragung. Eines ist aber sicher: Es gibt eine Zwei-Klassen-Gesellschaft.

Hört man sich auf den Plätzen um, dann haben eigentlich nur vier Teams das Zeug zum Bezirksligisten. Am häufigsten fiel dabei der Name Neuwerk, dicht gefolgt vom TDFV Viersen. Kleinenbroich zählt aufgrund der guten Vorjahresergebnisse erneut zum Favoritenkreis. Hinzu kommt überraschend Aufsteiger Odenkirchen II.

Neuwerk hat ein junges, hungriges und konditionell starkes Team und mit Michael Holthausen einen vorzüglichen Trainer. Selbst wichtige Abgänge konnten kompensiert werden.

Dass "Türk-Deutsch" bereits im zweiten Jahr in der A-Liga zu den Favoriten zählt, kommt nicht von ungefähr. Die Viersener stellen das wohl technisch versierteste Team der Liga. Und Coach Cem Özdemir verlangt mehr deutsche Tugenden wie Disziplin und Kameradschaft als sein deutscher Pendant Kleinenbroich.

Die Teutonen spielen seit Jahren mit fast demselben Kader, sind also eingespielt. Durch den neuen Kunstrasenplatz könnte der Juniorenbereich weiter aufgewertet werden, eigene Talente somit gehalten werden. Zu guter Letzt Aufsteiger Odenkirchen II, dessen Vorteil in der engen Zusammenarbeit mit der Landesliga-Elf liegt.

Anders sieht es bei den Klubs aus. "Nur nichts mit dem Abstieg zu tun haben" wollen sie alle und sich wenn möglich frühzeitig einen gesicherten Mittelfeldplatz erspielen. Es ist abzusehen, dass unter diesen zwölf Teams die direkten Duelle entscheidend sein werden.

Die Experten wollen sich nicht auf einen klaren Abstiegskandidaten festlegen. Doch nicht wenige hatten zumindest den Vorjahres-Bezirksligisten Blau-Weiß Meer aufgrund der personellen Probleme des Klubs auf dem Zettel. Nun war die Realität einmal mehr schneller, denn Meer hat seine Erste Mannschaft aus dem Spielbetrieb der Kreisliga A zurückgezogen und steht somit noch vor Saisonstart als erster Absteiger fest (RP berichtete). Einen personellen Engpass vermelden auch der Polizei SV und Welate Roj.

Und die anderen Aufsteiger? Sowohl Fortuna als auch Süchteln II dürften sich dank ihrer mannschaftlichen Geschlossenheit aus dem Abstiegsgeplänkel heraushalten.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Zwei-Klassen-Gesellschaft in der A-Liga


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.