| 00.00 Uhr

Lokalsport
Zwei wichtige Siege für Wickrath

Tischtennis. Der TuS Wickrath hat in der Herren-Verbandsliga beim TTC Mödrath den erwarteten Pflichtsieg eingefahren und sich etwas von den Abstiegsrängen abgesetzt. Mit 9:7 fiel der Sieg aber knapper aus, als viele erwartet hatten. "Das war ein enges Match, in dem wir zwei wichtige Punkte geholt haben", sagte der Wickrather Mannschaftskapitän Michael Rix. "Ein Ausrutscher wäre sehr bitter gewesen." Wickrath musste in der Partie beim Tabellenvorletzten auf Spitzenspieler Sichun Lu verzichten. Für ihn sprang Daniel Rothe ein. Beim 6:7-Rückstand sah es noch ganz nach einem Punktverlust aus. Dann drehte Wickrath aber auf und gewann die folgenden drei Spiele jeweils deutlich in drei Sätzen. Erst gewann Christos Korakas auch sein zweites Einzel und glich damit zum 7:7 aus. Dann legte Rothe, der zuvor sein Match knapp angegeben hatte, nach. Michael Rix und Ben Lee sicherten im Abschlussdoppel den knappen Sieg. Von Andre Piel

Der Rheydter SV hat auch das vierte Spiel in Folge verloren. Nach dem 3:9 gegen den TuS Lintorf, Tabellenzweiter der Landesliga, hat der RSV nur noch zwei Punkte Vorsprung auf Rang zehn. Der Klassenverbleib wird für den Aufsteiger möglicherweise zu einer Hängepartie. Dabei startete Rheydt furios gegen die Ratinger. In allen drei Auftaktdoppeln verließen die Rheydter Doppel den Tisch als Sieger. Anschließend gelang aber kein einziger Sieg in den Einzeln.

Mit einem Achtungserfolg beendete die DJK Rheydt das vorerst letzte Heimspiel in der Frauen-Regionalliga. Der Aufsteiger, der nach nur einer Saison wieder absteigen muss, gewann gegen den TTV Richtsberg mit 8:5. "Wir haben noch mal alles gegeben und uns den Sieg verdient", sagte DJK-Kapitänin Laura Peil. Nur gegen TTV-Spitzenspielerin Lea Grohmann fanden die Rheydter kein Mittel. Die Nachwuchshoffnung war an vier Punkten beteiligt. Laura Peil, Lisa Thieme und Oxana Gorbenko gewannen jeweils zwei Einzel. Alla Gorbenko holte einen Einzelpunkt und siegte mit Peil auch im Doppel.

Rechnerisch ist zwar noch einiges möglich, aber nach dem glatten 8:2-Erfolg beim TTC Baesweiler dürfte die Zweite Mannschaft des TuS Wickrath dem direkten Abstieg entgehen. Ob der Klassenverbleib in der NRW-Liga über die Relegationsrunde gesichert werden muss, bleibt voraussichtlich bis zum Saisonende offen. Mit etwas Glück - zwei Spiele gingen über fünf Sätze - ging Wickrath mit 4:0 in Führung. Der Rest war dann Formsache. Jessica Balleer und Lisa Eckert blieben jeweils ohne Einzelniederlage. Zwei Doppel sowie die Einzelsiege von Ann Katrin Ahlenkamp und Petra Elshof sorgten für die restlichen Punkte.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Zwei wichtige Siege für Wickrath


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.