| 00.00 Uhr

Lokalsport
Zweimal FC, zweimal Giesenkirchen

Lokalsport: Zweimal FC, zweimal Giesenkirchen
Tor für den FC: Die Westender trafen dreimal im Kreispokal-Endspiel auf Giesenkirchen, waren aber nur bei den B-Junioren (im Bild) siegreich. FOTO: Wiechmann
Fussball. Beinahe hätte die DJK/VfL Giesenkirchen bei den Finalspielen im Junioren-Kreispokal auf eigener Anlage in Puffkohlen einen historischen Tag erlebt. Doch auch so durften Jugendobmann Peter Rommerskirchen und Jugendgeschäftsführer Günter Fechtel mächtig stolz sein. In drei Endspielen war die DJK vertreten, zwei wurden gewonnen und eines denkbar knapp verloren. Von Sascha Köppen

In allen drei Duellen ging es gegen den 1. FC - und gleich bei den D-Junioren zum Auftakt musste die Verlängerung die Entscheidung bringen. Dabei hatte Emre-Ilhan Caraj die FC-Führung durch Emir Sadrija kurz vor dem Ende ausgeglichen, und in der Verlängerung von zweimal fünf Minuten drehten Ahmet Güzeller und Colin Dippel das Ergebnis noch in ein 3:1 für Giesenkirchen. Nach dem Erfolg bei den Stadtmeisterschaften auf dem Feld und in der Halle sowie dem Hallen-Kreispokal und der Meisterschaft war es bereits der fünfte Titel für das Team von Orhan Güzeller und Yasar Yasici in der endenden Saison. Die Meisterschaft hatte die die DJK gemeinsam mit dem punktgleichen FC erreicht.

Unglücklich war die Giesenkirchener Niederlage bei den B-Junioren. Nach einer frühen Roten Karte vor der Pause erzielte Giesenkirchen zu zehnt durch Sinan Ates das 1:0, doch zehn Sekunden vor dem Ende glich Tobias Frambach für den FC aus. Doch Giesenkirchen blieb mutig, und ging durch Bastian Kaiser erneut in Führung. Das tragische Drehbuch des Spiels wollte aber, dass Janpeter Zaum, diesmal 40 Sekunden vor dem Abpfiff, zum 2:2 traf. Nach Elfmeterschießen wurde der FC mit dem letztendlichen 6:5-Sieg dafür belohnt, zweimal bis zum Ende an die Chance geglaubt zu haben.

Im Finale der A-Junioren düpierte Giesenkirchen den FC beim 2:1-Sieg erneut. Die Führung von Semir Cindrak glich der 1. FC zwar durch Marcel Dammer aus, doch Julian Baron ließ Giesenkirchen jubeln.

Wie auch in der A-Jugend war der FC bei den C-Junioren mit seiner Zweitvertretung angetreten. Gegen Fortuna reichte es in einem weiteren spannenden Spiel hier aber mit einem 2:1 ebenfalls zum zweiten Titel. Die frühe Führung des FC durch Maximilian Werchau war kurz nach der Pause durch ein Eigentor ausgeglichen worden. Mark Dettmers verhinderte, dass es eine dritte Verlängerung für die Westender gab.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Zweimal FC, zweimal Giesenkirchen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.