| 00.00 Uhr

Lokalsport
Zweitliga-Judoka des 1. JC peilen in Köln ersten Sieg an

Judo. Die Zweitliga-Männer des 1. Judo-Club Mönchengladbach stehen am Samstag vor einer schwierigen, aber lösbaren Aufgabe. Sie trifft auswärts auf die Mannschaft von Bushido Köln, dem Tabellenletzten der Gruppe Nord.

Das JC-Team von Trainer Vahid Sarlak hat sich für dieses Jahr vorgenommen, mit dem momentanen Tabellenführer Asahi Spremberg, dem TSV Bayer 04 Leverkusen und Hertha Walheim um die Meisterschaft der Bundesliga-Nord zu kämpfen. Gladbachs Auftaktkampf gegen Leverkusen in der Jahnhalle war dann ja auch vielversprechend. Das 7:7 gegen den Bundesliga-Absteiger konnte sich sehen lassen. Um nachzulegen, ist nun ein Sieg in Köln unbedingt erforderlich. Doch Vorsicht ist geboten, denn die Gastgeber von Trainer Daniel Lachmann können immer gefährlich werden. Sarlak vertraut in Köln auf seine bewährten Kämpfer wie Marcel Bizon, Maxime Junghänel, Maurice Püchel, Amir Sheikh Hosseini, Oliver Zabel und Simeon Catharina und erhofft sich damit ein klares Ergebnis. Bushido, mit seinem Top-Athleten Benjamin Münnich, einer der besten deutschen Kämpfer der 81- Kilo-Klasse, wird hingegen alles daran setzen, ein gutes Ergebnis zu erzielen. Kampfbeginn in Köln an der Sechtemer Straße ist um 16 Uhr.

Die Zweitvertretung des 1. JC empfängt zur selben Zeit in der Jahnhalle mit dem JST Herten den Tabellenletzten der Oberliga und erhofft sich mit einem Sieg eine deutliche Verbesserung in der Tabelle. Noch steht die Mannschaft von Coach Jan Dörband im letzten Tabellendrittel.

(hoe)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Zweitliga-Judoka des 1. JC peilen in Köln ersten Sieg an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.