| 00.00 Uhr

Martinsverein
39 Jahre als St. Martin auf der Straße unterwegs

Mönchengladbach. Er verteilte tausende Martinstüten an mehrere Generationen von Kindern und brachte unzählige Kinderaugen zum Leuchten. 39 Jahre lang war Heinz Gregorius bei der Ausgabe der Martinstüten im Hardter Pfarrheim und bei der traditionellen Martinsmesse als St. Martin aktiv und verkörperte Hilfsbereitschaft und den Willen zum Teilen. "Diesen Attributen ist Heinz Gregorius immer gerne nachgekommen und hat mit Freude seine Rolle als St. Martin ausgefüllt", sagt Michael Zaum, Vorsitzender des Hardter St. Martinvereins. Nun hat Gregorius Helm und Mantel abgelegt und wird sozusagen als St. Martin in den wohl verdienten Ruhestand gehen. "Wir haben sehr bedauert, dass er nicht noch die 40 Jahre vollgemacht hat", so Michael Zaum.

Zaum selbst ist nun Gregorius' Nachfolger und der neue Mann hoch zu Ross. "Ich habe mich quasi vom Bettler über den Vorstand bis zum St. Martin hochgedient", sagt er. Der Hardter Martinszug war gestern Abend durch den Ort unterwegs und endete auf dem Sportplatz der Grundschule. Die Martinsmesse beginnt am heutigen Samstag, 14. November, um 17 Uhr in der Kirche St. Nikolaus. Sie wird gestaltet vom katholischen Kindergarten "Regenbogen".

(cks)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Martinsverein: 39 Jahre als St. Martin auf der Straße unterwegs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.