| 00.00 Uhr

Niederrheinischer Presseverein
40 Jahre als Journalisten aktiv - am Niederrhein und in der Welt

Mönchengladbach. Vor jeweils 40 Jahren sind Herbert Baumann, langjähriger Leiter der Redaktion der Westdeutschen Zeitung in Mönchengladbach, und Helmut Michelis, zuletzt Experte für Sicherheits- und Verteidigungspolitik bei der Rheinischen Post, in den damaligen Ortsverband Mönchengladbach im Deutschen Journalisten-Verband (DJV) eingetreten. Dafür wurden sie jetzt bei einer Jubiläumsfeier des Niederrheinische Pressevereins im Blauhaus im Beisein von rund 30 Gästen gewürdigt.

Eine mechanische Reiseschreibmaschine, Tipp-Ex, Kohlepapier und Telefonbuch zählten vor 40 Jahren zur Grundausstattung jedes Journalisten. Mit einem gekonnt aufgeführten Sketch rief Michelis den Gästen die analoge Ära in den Redaktionen in Erinnerung. Baumann versprach, sich auch zukünftig für soziale Belange zu engagieren - wenn auch nicht mehr in erster Linie mit der Feder.

Geehrt wurden beide von prominenten Gästen des Pressevereins: OB Hans Wilhelm Reiners erinnerte in seiner Laudatio an die gemeinsame Zeit, die er - noch als Redakteur - mit den ehemaligen Kollegen verbrachte. Horst Thoren, stellvertretender Chefredakteur der Rheinischen Post, brach eine Lanze für den Qualitätsjournalismus, zu dem jeder auf seine Art beigetragen habe.

Frank Kindervatter, Vorstand der NEW, forderte die Journalisten spontan auf, einen Blick hinter die Kulissen des Blauhauses zu werfen.

Und Michael Obst, Vorsitzender des Niederrheinischen Pressevereins, dankte Baumann und Michelis für rund 12.000 Ausgaben von Tageszeitungen, an denen beide mit Herzblut und Sachverstand mitgewirkt haben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederrheinischer Presseverein: 40 Jahre als Journalisten aktiv - am Niederrhein und in der Welt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.