| 00.00 Uhr

Booster Silent Night
6500 Euro für Elterninitiative gespendet

Mönchengladbach. Heiligabend ist in den meisten Köpfen schon wieder komplett ausgewischt und der Modus schon auf Karneval umgestellt. Nun jedoch wurde in der Düsseldorfer Uniklinik noch ein nachträgliches Weihnachtsgeschenk übergeben. Die Erlöse der Verlosungsaktion während der "Booster Silent Night", bei der es vor allem Tickets für die Konzerte im Sparkassenpark zu gewinnen gab, wurden von der Band und dem Team des Sparkassenparks an Frank Fleßer der Elterninitiative Kinderkrebsklinik übergeben. An sieben Abenden war bei der Traditionsveranstaltung im Wickrather Kunstwerk die beachtliche Summe von 5790 Euro gesammelt. Auf 6500 Euro haben Band und Veranstalter die Spende nun aufgerundet.

Die Freude bei allen Beteiligten war groß, denn das Geld wird für Projekte eingesetzt. Die Elterninitiative finanziert beispielsweise Ferienfreizeiten, auf denen die Kinder besonders medizinisch und sozialpädagogisch betreut werden, und die Kinder- und Jugendspielzimmer auf der Station. Aber auch kleinere Projekte der Musik- und Sportpädagogik sowie kleinere Ausflüge werden von dem Verein unterstützt.

"Es ist toll zu sehen, wie viele Menschen sich für dieses Thema interessieren und es genauso unterstützenswert finden wie die Band Booster und wir. Viele Leute haben nach dem Ausverkauf der Lose auch noch einfach so Geld für den Spendentopf abgegeben", sagt Silke Müller von der Hockeypark-Betriebsgesellschaft, die maßgeblich für die Umsetzung der Spendenaktion verantwortlich war. Im Dezember steht die nächste "Silent Night" an - und es wird definitiv auch 2016 wieder für den guten Zweck gesammelt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Booster Silent Night: 6500 Euro für Elterninitiative gespendet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.