| 00.00 Uhr

Vdk
800. Mitglied und alte Dokumente

Mönchengladbach. Renate Neunzig, die sich im VdK Ortsverband Neuwerk/Lürrip um die Neumitglieder kümmert, überraschte nun das 800. Mitglied mit einem Frühlingsstrauß. Neben den in Neuwerk und Lürrip angestammten Mitgliedern betreut der Vorstand seit Jahresbeginn zusätzlich rund 180 im Volksgarten wohnende Mitglieder. Dafür wird ein Konzept entwickelt, das den Mitgliedern auf der traditionellen Veranstaltung zum Abschluss des Jubeljahres - der VdK wird 70 Jahre alt - vorgestellt wird.

Doch vorher geht es auf Tagestour nach Düsseldorf, dem Sitz der Landesgeschäftsstelle. Der runde Geburtstag ist außerdem Anlass zum weiteren Aufbau einer Chronik auf der Homepage, mit der der Neuwerker Vorstand als erster Ortsverband in Mönchengladbach bereits im vergangenen Jahr startete. "Um unser Archiv aufzubauen, suchen wir weiterhin Dokumente, die den Werdegang des VdK in Neuwerk und Lürrip belegen", so Dagmar Pardon-Neuenhaus, Vorsitzende des Ortsverbandes.

Ein Mitgliedsbuch vom März 1948 ist das älteste erhaltene Dokument, doch mündlichen Überlieferungen zufolge hatten sich bereits 1947 in Neuwerk Kriegsversehrte und Hinterbliebene zu einer damals sogenannten Ortsgruppe zusammengeschlossen, um gemeinsam für ihre Interessen und Rechte zu streiten und Verbesserungen ihrer Lebensbedingungen zu erreichen. "Auch Unterlagen aus den 60er, 70er und 80er Jahren sind uns willkommen", sagt die Vorsitzende.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Vdk: 800. Mitglied und alte Dokumente


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.