| 00.00 Uhr

New
Arschbombenmeisterschaft: Vorrunde im Pahlkebad

Mönchengladbach. Man braucht keine ausgefeilte Beinarbeit. Selbst Schnelligkeit und Weite sind nicht entscheidend. Haltungsnoten kann man ebenso aus dem Kopf verbannen wie den Blick auf die Stoppuhr. Bei der "Arschbombenmeisterschaft" entscheidet die höchste Wasserfontäne. Am Sonntag, 18. Oktober, findet ab 10 Uhr die Gladbacher Vorrunde im "Popo-Klatscher-Springen" im Stadtbad Rheydt statt. Teilnehmen können Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Die Springer werden in verschiedene Gewichtsklassen eingeteilt. Dann geht's aufs Ein-Meter-Brett. Wer beim Sprung durch geschicktes Aufkommen das Wasser am höchsten spritzen lässt, qualifiziert sich für das Finale der NEW-Meisterschaften im Arschbombenspringen, bei der Teilnehmer aus Gladbach, Viersen und Tönisvorst gegeneinander antreten. Das Finale findet am Samstag, 21. November, ab 10 Uhr statt. Es gelten die normalen Eintrittspreise. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Im Jahr 2004 wurden in Mönchengladbach die ersten Arschbombenmeister gekürt. Damit bei dem Wettbewerb alles fair ablief, wurden die Klatscher sogar per Video festgehalten. Für Zeitlupenwiederholungen in Zweifelsfällen. Alle Veranstaltungen und Öffnungszeiten der Mönchengladbacher und Viersener Bäder sowie das aktuelle Kursprogramm gibt es auf einen Blick unter www.new-baeder.de.

GABI PETERS

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

New: Arschbombenmeisterschaft: Vorrunde im Pahlkebad


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.