| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Björn Vieten lief in New York für ein Friedensdorf

Mönchengladbach. Ihm geht's wie vielen Menschen, die unter Stress leiden und einen Ausgleich brauchen. Björn Vieten (41) hat vor sechs Jahren das Laufen für sich entdeckt - als ideale Möglichkeit, den Kopf frei zu kriegen, Gedanken zu sortieren, abzuschalten. Und natürlich ist bei ihm auch der sportliche Ehrgeiz groß. Im Training setzt er sich Ziele, im Wettkampf erst recht. Gestern lief Vieten seinen dritten Marathon - und den in Big Apple, in New York, einem der bekanntesten und spektakulärsten Marathonläufe in der Welt.

Der Gladbacher, Mitglied im Lions-Club MG-St. Vitus, machte seinen Lauf über 42,195 Kilometer zu einem Spendenlauf für das "Friedensdorf international".

(web)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Björn Vieten lief in New York für ein Friedensdorf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.