| 00.00 Uhr

Marketingidee Aus Gladbach
Blumen mit dem eigenem Logo

Mönchengladbach. Es fing mit einer einfachen Frage an: Wie kann ich als Anwältin einen Blumenstrauß, den ich einem Mandanten schenken will, persönlicher gestalten? Es war die Gladbacher Anwältin Doris Overlack-Kosel, die sich das fragte, nirgends eine passende Antwort fand und sich darum selber eine geben musste: Sie erfand einen Logo-Stick, den man in einen Blumenstrauß einarbeiten kann und der dem Beschenkten noch länger daran erinnert, von wem er den Strauß bekommen hat.

Die Idee finden inzwischen Industrie- und Handleskammer und NEW so gut, dass sie den Logo-Stick auch nutzen - jeweils mit ihrem eigenem Signet. Und wie es das so ist bei Juristen: Wenn sie einmal beginnen, Fragen zu stellen, fallen ihnen gleich noch viel mehr ein. Welche Socken trägt ein Anwalt, der sich zu seiner Profession bekennen will? Was schenkt man einem Staatsanwalt zum Jubiläum? Und mit welchen Gläsern stößt man in einer Kanzlei stilecht an? Antworten gibt der Online-Shop www.jur-difference.de. Dort gibt es Socken, Gläser und Fruchtgummi mit Paragraphenzeichen, Teppichmatten, Grußkarten und allerlei Geschenke für Menschen und Institutionen aus dem Rechtsbereich. Der Logo-Stick für Blumen aber, der für jedes Unternehmen angepasst werden kann, hat gute Chancen, Verbreitung weit über die Grenzen des Rechtsbetriebs hinaus zu finden.

(jüma)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Marketingidee Aus Gladbach: Blumen mit dem eigenem Logo


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.