| 00.00 Uhr

Karneval
Borussias Tabellenleiter bei der Fuppes-Sitzung

Mönchengladbach. Wenn Borussia Karneval feiert, geht es in jeder Hinsicht jeck zu. Dann lässt der Verein die Karnevals-Champions-League aus Köln auffahren. Gleichzeitig ist den Borussen die eigene Sause offenbar nicht ganz so wichtig wie eine Autogrammstunde in einem Kaufhaus oder einer Einkaufsgalerie. Jedenfalls kommen weder Trainer noch Sportdirektor noch die Spieler ins Wickrather Kunstwerk - also all jene, deren Gesichter man vor allem mit dem Verein verbindet. Das führt dazu, dass es auf der Bühne wenig Borussia, dafür ganz viel kölsches Heimatjeföhl à la "Rut un wiess, wie lieb ich dich"gibt - und aus 1100 Kehlen begeistert mitgesungen wird. Da sich aber im Gegenzug der vortreffliche kölsche Humorarbeiter Guido Cantz einen Borussia-Schal umhängt und Die Cöllner eine Borussia-Kappe, wird die ganze Rivalität für einen jecken Abend in Grund und Boden geschunkelt. Am Aschermittwoch und erst recht beim Derby ist das vorbei.

Die Sitzung ist auch in der 14. Auflage Kult. Und zwar wegen des überdurchschnittlich guten Programms. Guido Cantz, Bernd Stelter, die Räuber und die Micky-Brühl-Band - das ist karnevalistisch gesehen eine so sichere Nummer wie Borussias Offensivspiel im zweiten Teil der Hinrunde. Dazu kam diesmal mit der Fauth Dance Company eine fantastische junge Tanztruppe aus Viersen - Chapeau! Borussia-Präsident Rolf Königs bekam von Karnevals-Boss Bernd Gothe eine Leiter in den Vereinsfarben geschenkt, auf der er in zehn Sekunden Borussias Hinrundenritt von Platz 18 auf Platz 4 nachahmen konnte. Dass die Leiter wackelte, ist sicher kein Omen für die Rückrunde. Borussias oberste Etage kann natürlich auch Karneval: Vize-Präsident Rainer Bonhof kam als Hippie, Geschäftsführer Stephan Schippers als Schornsteinfeger. Und umgekehrt kann der Gladbacher Karneval auch Borussia. Bernd Gothe verkleidete sich als Fan. Und Niersia Monika hatte sich nicht nur die Nägel schwarz-grün-weiß lackiert, sondern war bei den Fanhymnen völlig textsicher. Kein Wunder: Das Prinzenpaar wohnt nur 500 Meter vom Stadion entfernt. jüma

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Karneval: Borussias Tabellenleiter bei der Fuppes-Sitzung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.