| 00.00 Uhr

Run & Fun
Der bunteste und lustigste Lauf der Stadt

Mönchengladbach. Die beiden Moderatoren Axel Tillmanns und Frank Nießen waren am Start schier begeistert, was sich da im Sparkassenpark so alles auf die 5,2 Kilometer lange Strecke durch den Nordpark begab. Zwei Wikinger liefen zum Beispiel zusammen mit einer Schar Apothekern in weißen Kitteln und drei Herren, die VW-Busse um die Hüften trugen. Damen im Nachthemd, Krankenschwestern und zwei Engelchen in kurzen Röckchen waren auch dabei - und nur ein kleiner Teil von über 3000 Teilnehmern des fünften "Run & Fun"- Firmenlaufs. "Die Zahl der neuen Teilnehmer ist förmlich explodiert. Über 180 Unternehmen haben mitgemacht. Mehr als 40 waren zum ersten Mal dabei", freut sich Josi Hilgers. Die Cheforganisatorin von Gladbachs buntester, lustigster und verrücktester Laufveranstaltung stand im Ziel und strahlte über das ganze Gesicht. "Das ist unglaublich", sagte sie und blickte auf die Starter. Einige von ihnen waren durchaus ambitioniert. Patrick Hasenberg kam als schnellster Mann nach 18:27 Minuten ins Ziel. Sonja Beba war mit 20:41 Minuten die beste Frau. Beide sind erfahrene Läufer und nahmen schon mehrfach am Firmenlauf teil. Während es letztes Jahr regnete und sich die Organisatoren Sorgen machen mussten, war dieses Mal alles perfekt. Zwar hatte der eine oder andere ob der hohen Temperaturen Probleme mit dem Kreislauf, doch eigentlich hätte das Wetter besser kaum sein können. Das zeigte sich auch nach der Siegerehrung. Obwohl im Festzelt das Spiel von Borussia bei Manchester City gezeigt wurde, sah kaum einer hin. Die Teilnehmer saßen viel lieber im großen Biergarten, aßen, tranken und freuten sich über einen wunderschönen Abend.

Der Firmenlauf, den Josi Hilgers auch als "Mönchengladbachs zweiten Karneval" bezeichnet, ist gleich auf mehreren Ebenen erfolgreich. Zum einen ist er eine Sportveranstaltung. Zum anderen ist der Abend für die Belegschaften der Unternehmen eine schöne Gelegenheit, einmal etwas gemeinsam zu unternehmen. Und dann tut "Run & Fun" natürlich auch noch Gutes. Für jeden Teilnehmer spenden die Organisatoren 50 Cent an die Aktion Lichtblicke. Josi und Michael Hilgers stockten den Betrag bei der Siegerehrung spontan auf 3000 Euro auf und übergaben den Scheck an Gudrun Gehl von Radio 90,1. Die gute Stimmung macht aber auch aus, dass für einen Abend alle gleich sind, weil sie nur zusammen als Team funktionieren. So laufen nicht nur Angestellte, sondern auch Chefs, wie zum Beispiel Helmut Wallrafen von der Sozial Holding und Jürgen Steinmetz, Geschäftsführer der IHK Mittlerer Niederrhein, mit. Alles rund um den "Run & Fun"-Firmenlauf, alle Ergebnisse, Interviews und Berichte lesen Sie am Samstag bei uns in einer achtseitigen Beilage.

CHRISTIAN LINGEN

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Run & Fun: Der bunteste und lustigste Lauf der Stadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.