| 00.00 Uhr

Hermann Jansen
Der Mann, der längst nicht nur Borussia geholfen hat, wird heute 85

Mönchengladbach. Man mag es Bilderbuch-Karriere nennen. Das passt aber nicht so recht. Jedenfalls nicht zu Hermann Jansen, der sich selbst nicht so wichtig nimmt. Er hat es vom Anstreicher-Lehrling zum SPD-Fraktionsvorsitzenden im Mönchengladbacher Stadtrat geschafft, war dort einer der Architekten der Großen Koalition in den 1990er Jahren, saß (nein: arbeitete) 15 Jahre im Düsseldorfer Landtag - für seine Partei, vor allem aber für die Menschen.

Um die ging es ihm immer, ob im Betriebsrat des Rheydter Textilmaschinen-Unternehmens Trützschler, in sechs Jahrzehnten bei der IG Metall, erst ehrenamtlich, dann als Gewerkschaftssekretär. Dann ein halbes Jahrhundert in der SPD: als Bezirksvorsteher in Odenkirchen, im Stadtrat, von 1985 bis 2000 für Mönchengladbach im Landtag. Und bis 2105 als Vorsitzender der Arbeiterwohlfahrt. "Hermann, kannst du helfen?" Das war eine Frage, die ihm oft gestellt wurde. Und er konnte erstaunlich oft. Weil er sich ernsthaft bemüht, sehr eifrig arbeitet. Ob er helfen könne, wurde Hermann Jansen 1995 auch von Borussia gefragt. Er wollte, und er hat geholfen, den Fußball-Bundesligisten über seine große Krisenzeit zu bringen. Von 1995 bis 2012 war er im Aufsichtsrat des Vereins, die letzten 13 Jahre als Vorsitzender. Dass Borussia 2004 ihr neues Stadion bauen konnte, auch dabei hat Hermann Jansen dank seiner Beziehungen zu den Düsseldorfer Ministerien geholfen.

Heute Abend ist er beim Spiel gegen Frankfurt, wie fast immer, im Stadion, diesmal als Ehrengast: Hermann Jansen wird heute 85. Vorher verbringt er den Geburtstag im Kreis seiner Familie.

O. E. SCHÜTZ

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hermann Jansen: Der Mann, der längst nicht nur Borussia geholfen hat, wird heute 85


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.