| 00.00 Uhr

Weihnachtsessen
Die Citykirche wurde zum festlichen Speisesaal

Weihnachtsessen: Die Citykirche wurde zum festlichen Speisesaal
Festliches Essen am ersten Weihnachtstag für 300 Gäste: Seit 15 Jahren lädt die Gemeinschaft Sant' Egidio auch Kinder der Regenbogenschule, deren Familien sowie einsame Menschen. Flüchtlinge und Obdachlose ein. FOTO: Verein
Mönchengladbach. Mit leuchtenden Augen rennt Ronai von Tisch zu Tisch und zeigt voller Freude ihr Geschenk. "Ich habe eine Puppe bekommen", ruft das kleine irakische Mädchen begeistert.

Zusammen mit ihrer Familie ist die Fünfjährige zum Weihnachtsessen von Sant' Egidio in die Citykirche gekommen. Rund 300 Frauen, Männer und Kinder hat die Gemeinschaft Sant' Egidio zu dem Fest am ersten Weihnachtstag eingeladen.

"Wir kennen alle unsere Gäste persönlich", erzählt Dagmar Schmidt. "Im Weihnachten der Barmherzigkeit ist Platz für alle." Seit 15 Jahren lädt die Gemeinschaft Kinder aus der Regenbogenschule und deren Familien, Bewohner aus dem Altenheim Windberg, einsame alte Menschen, Flüchtlinge und Obdachlose ein. Schon am Mittag haben sich 70 freiwillige Helfer in der Kirche eingefunden, um alles vorzubereiten.

Nach einer kurzen Einweisung von Gabi Brülls haben sie Tische geschleppt und liebevoll eingedeckt, die Essens- und Getränkeausgabe vorbereitet. Nur zwei Stunden hat die Verwandlung der Citykirche in einen festlichen Speisesaal gedauert. Während Gabi und Manuela Brülls, Dagmar Schmidt und Kerstin Birke jeden Gast persönlich begrüßen, koordiniert Gerd Lamers im Kirchencafé schon die Bescherung.

Mit seinem Team verteilt er die bunt verpackten Geschenke in Kisten - sortiert nach Familien. In der Kirche richten derweil Barbara Cremer, Ulla Lenzen und Beate Steffens die Teller an. Rinderbouillon, Rinderbraten mit Rotkohl und Schokoladenmousse hat Caterer Sebastian Horns als Weihnachtsessen gestiftet, mit Unterstützung von Manfred Kammer vom Handelshof.

Sabine und Michael Eichhorn haben die Leitung des Serviceteams übernommen, die Tische fest im Blick, sorgen sie dafür, dass kein Gast vergessen wird. "Ich helfe zum ersten Mal mit", sagt Elke Diettrich. "Es macht so einen Spaß, anderen eine Freude zu machen." Angela Müller hat die Rolle der Gastgeberin am Tisch übernommen, unterhält und umsorgt ihre Gäste.

Auch der emeritierte Bischof Heinrich Mussinghoff freute sich auf das Weihnachtsessen in Mönchengladbach. Obwohl nicht mehr im Amt, hat er es sich nicht nehmen lassen, teilzunehmen und alle Gäste persönlich zu begrüßen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Weihnachtsessen: Die Citykirche wurde zum festlichen Speisesaal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.