| 00.00 Uhr

Tomper Weg
Diese Wohngruppe kennt sich schon seit der Schulzeit

Tomper Weg: Diese Wohngruppe kennt sich schon seit der Schulzeit
Die Eltern hatten die Idee, für ihre Kinder ein Heim außerhalb der Familie zu schaffen, die Hephata-Stiftung konnte als Partner gewonnen werden. FOTO: Raupold
Mönchengladbach. "Los, komm mit, dann zeige ich dir meine Wohnung": Cigdem kann es kaum erwarten, ihre Gäste durch ihre erste eigene Wohnung zu führen, in der sie seit drei Monaten lebt. Ihre knapp 50 Quadratmeter hat sie gemütlich eingerichtet, Fotos zieren die Wände, das Sofa ist lila, vom Wohnzimmer gelangt die 23-Jährige direkt in den kleinen, angrenzenden Garten.

Auf den ersten Blick gleicht Cigdems Wohnung der vieler anderer junger Frauen, die von zu Hause ausgezogen sind. Doch sind ihre vier Wände Teil einer ambulant betreuten Wohngemeinschaft am Tomper Weg in Hardt, in der Menschen mit Behinderung wohnen. Acht junge Erwachsene sind in die Wohngruppe eingezogen. Lediglich eine große Küche und das Büro der Hephata-Angestellten, die die Einrichtung betreuen, sind als Gemeinschaftsräume gedacht. Wer sich zurückziehen möchte, muss also nur seine Wohnungstür hinter sich schließen. Wer Hilfe benötigt oder jemanden zum Reden sucht, der findet die anderen Bewohner nur ein paar Meter entfernt.

Cigdem und die anderen Mitglieder der Wohngruppe kennen sich schon seit der Schulzeit. Die Eltern hatten die Idee, für ihre Kinder ein Heim außerhalb der Familie zu schaffen, die Hephata-Stiftung konnte als Partner gewonnen werden. Spenden wurden gesammelt. Nachdem ein Investor gefunden wurde, konnte mit dem Bauvorhaben begonnen werden.

"Etwa drei bis fünf Jahre dauert es, bis wir ein solches Projekt realisieren können", sagt Hans-Willi Pastors von der Hepatha-Stiftung. Auch er war zur Einweihung gekommen - und zeigte sich hoch zufrieden mit dem Projekt: "Dieses Haus ist gelebte Inklusion, denn es befinden sich auch noch mehrere Wohnungen darin, die unabhängig von der Wohngruppe vermietet wurden."

(nix)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tomper Weg: Diese Wohngruppe kennt sich schon seit der Schulzeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.