| 00.00 Uhr

Borussia-Park
Ein neuer Rasen für die englischen Wochen

Mönchengladbach. Als Borussias 1:2 gegen den FSV Mainz 05 am zweiten Spieltag Fakt war, waren sich zwei Schweizer einig: Martin Schmidt, Trainer der Mainzer, merkte an, dass der Rasen im Borussia-Park vielleicht eher dem robusteren Spiel seines Teams entgegengekommen sei als dem auf präzise Ballzirkulation ausgelegten Spiel der Gladbacher. Lucien Favre, verantwortlich für die sportlichen Geschicke Borussias, nickte eifrig. Etwas holprig war das Grün im Stadion tatsächlich. Beim nächsten Heimspiel der Borussen gegen den Hamburger SV am 11. September wird es anders sein. Denn der Champions-League-Teilnehmer nutzt die anstehende Länderspielpause, um den Rasen zu erneuern. Das alte Geläuf ist bereits verschwunden, nun wird das neue verlegt. Ein glatter Rasen für ein reibungsloses Spiel gegen den HSV und den ersten Heimsieg der Saison. Das neue Grün wird indes gleich arg strapaziert. Denn mit dem HSV-Spiel beginnt die erste Phase der englischen Wochen in dieser Saison. Das Treffen mit den Hanseaten ist das erste von vier Heimspielen bis Anfang Oktober. Am 23. September kommt dann der FC Augsburg, am 3. Oktober, vor der nächsten Länderspielpause, der VfL Wolfsburg. Zuvor steht noch ein großer Feiertag für die Borussen an: Am 30. September ist das erste "echte" Champions-League-Spiel (es gab ja schon das Play-off gegen Kiew): Manchester City ist dann auch ein würdiger Spielpartner beim Debüt.

KARSTEN KELLERMANN

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia-Park: Ein neuer Rasen für die englischen Wochen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.