| 00.00 Uhr

Schützen
Fähnchengirlande am Kühlschrank

Schützen: Fähnchengirlande am Kühlschrank
Markus Fondermann hält beim Schützenfest die Fäden in der Hand, zumindest die der Fähnchengirlande. FOTO: Jörg Knappe
Mönchengladbach. Manchmal muss man eben improvisieren. Als die Speicker auszogen, um die Straßen für ihr Schützenfest zu dekorieren, fiel ihnen plötzlich auf: Da fehlt doch ein Haken.

An allen Häusern konnten die Fähnchengirlanden wie immer über die Straße gespannt werden. Ausgerechnet am Haus von Markus Fondermann, Mitglied der Bürgerschützen und der Pickelhauben, an der Kabelstraße fehlte ein Haken. Da fiel den Schützenfest-Dekorierern die Lösung ins Auge.

Ein Kühlschrankgriff hinter einem Fenster, das auf kipp stand. Dort wurde die Fähnchengirlande kurzerhand festgemacht. Scherzhafte Spekulationen, wann der Kühlschrank aus dem Fenster fliegt, gibt es schon. Denn auf der Kabelstraße sind viele Lkw unterwegs. Da musste sich Markus Fondermann schon einiges anhören. Aber wirklich Sorgen machen, muss er sich wohl nicht. In Speick hängen die Fähnchen hoch. Und so kann er am Wochenende unbeschwert beim Schützenfest feiern.

(gap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schützen: Fähnchengirlande am Kühlschrank


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.