| 00.00 Uhr

Rhenus Lub
Fünf flotte Flitzer fördern jetzt die Fitness

Mönchengladbach. Der Umgang mit den Gokarts macht Spaß, das ist überdeutlich. Die Kinder flitzen mit den gummibereiften Tretmobilen durch den großen Raum des Jugendzentrums P12, dass schon das Zusehen Spaß macht. Die Mönchengladbacher Firma Rhenus Lub hat die Gokarts der Stadt als Weihnachtsgeschenk für die Kinder übergeben. "Wir als Stadt können für den trockenen Streuselkuchen sorgen, aber so etwas ist das Sahnehäubchen", freut sich Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners, der die Spende entgegennimmt.

Die fünf Gokarts - alles unterschiedliche Modelle, größer oder kleiner, mit oder ohne Lenkrad - sind für den Einsatz im städtischen Spielmobil gedacht. Das Spielmobil ist regelmäßig in ganz Mönchengladbach unterwegs. Zum Beispiel steht es in den Sommermonaten donnerstags auf dem Rheydter Markt. Oder auch am Geroweiher. Dann können sich die Kinder dort in Zukunft auch die Gokarts ausleihen und damit Gummi geben. "Wir werden sie wohl auf einem Anhänger transportieren", sagt Sozialpädagogin Edith Kusch. Denn die Fahrgeräte sind nicht eben klein, sondern für Kinder ab acht Jahren geeignet, aber auch Jugendliche haben mit Sicherheit ihren Spaß damit. Gleichzeitig sorgen die Gokarts für fitte Kinder und trainieren Koordination, Reaktionsvermögen und Kraft.

"Das sind Spielgeräte, die alle ansprechen, Kinder, die in Mönchengladbach aufwachsen und Kinder von Flüchtlingen", sagt Dr. Max Reiners, Inhaber des Unternehmens Rhenus Lub. "Das fand ich so überzeugend an diesem Projekt." Und durch das Spielmobil könnten sie überall eingesetzt werden, fügt er hinzu. "Wir spenden immer für Projekte in Mönchengladbach und immer für Kinder", ergänzt seine Tochter Isabella Kleeschulte, die das Spendenprojekt betreute. "Das Spielmobil habe ich schon öfters in der Stadt gesehen. So erreichen die Spielgeräte alle Kinder." Die Spende sei an die Stelle von Weihnachtskarten getreten.

Die Gokarts im Wert von 2600 Euro fanden so ihren Weg ins Spielmobil. Sie können für Feste und andere Aktivitäten auch von anderen Kinder- und Jugendeinrichtungen ausgeliehen werden. Als Schutz vor Wind und Wetter ist auch noch ein Pavillon dabei.

(arie)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rhenus Lub: Fünf flotte Flitzer fördern jetzt die Fitness


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.