| 00.00 Uhr

Präventions-Aktion "koch Dich Fit"
Gesundheits-Experten geben Tipps für richtige Ernährung

Mönchengladbach. Fast Food ist auf Dauer ungesund. Aber lecker, bequem - und meist einfach zuzubereiten. Die Folge: Bei immer mehr Menschen schwindet das Bewusstsein für eine gesunde Ernährung. "Viele Menschen nehmen sich nicht mehr die Zeit zum Kochen", sagt Harald Prager. Er leitet die Dienststelle der Krankenkasse DAK in Mönchengladbach, die jetzt das Präventions-Programm "Koch dich fit!" im Wickrather Theater "Rotes Krokodil" präsentierte.

Dabei traten der aus dem Radio WDR2 bekannte Koch Helmut Gote und Ingo Froböse auf, der bei der Sporthochschule Köln das "Zentrum für Gesundheit durch Sport und Bewegung" leitet. Sie begeisterten im "Roten Krokodil" rund 250 Besucher mit einem bunten Mix aus Unterhaltung und Information. "Wir wollen den Menschen zeigen, dass gesunde Ernährung nicht gleich Verzicht bedeutet", erzählt DAK-Dienststellenleiter Harald Prager, der den Vortrag des Duos gespannt verfolgte.

Der Koch Helmut Gote bereitete auf der Bühne live verschiedene Gerichte zu - unter anderem schwarze Linsen mit Schafskäse. "Linsen haben zum Beispiel den großen Vorteil, dass in ihnen viel pflanzliches Protein, also Eiweiß, enthalten ist. Und Eiweiß ist der wichtigste Baustoff für den menschlichen Körper", erklärte Gesundheits-Experte Ingo Froböse. Außerdem hätten Linsen einen hohen Anteil an Ballaststoffen. "Mit rund 30 Prozent ist auch in Schafskäse viel Eiweiß enthalten", ergänzt der Professor, der auch andere Zutaten wie Chinakohl oder Bohnen mit den Besuchern unter die Lupe nahm.

Gote gab währenddessen Tipps, wie jeder sein Essen mit der richtigen Gewürz-Wahl verfeinern kann. "Etwa mit Meersalz oder hochwertigem Bio-Pfeffer, der nicht vergleichbar mit dem Produkt von der Massenplantage ist", erzählte er. "Das ist etwas, was ich auch einmal ausprobieren würde", sagte Gisela Jansen, die sich selbst mit dem Thema Ernährung beschäftigt. Einige Fakten, die das Duo vorstellte, verblüfften sie. Froböse erklärte etwa, dass der menschliche Körper 60 bis 70 Prozent seiner Energie allein für lebenswichtige Funktionen verbraucht.

C HRISTIAN KANDZORRA

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Präventions-Aktion "koch Dich Fit": Gesundheits-Experten geben Tipps für richtige Ernährung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.