| 00.00 Uhr

Zalando-Besuch
Krings schaut beim Picken und Packen im Regiopark zu

Mönchengladbach. Gemeinsam mit Angela Schoofs und Wolfgang Draeger, Leiterin sowie Geschäftsführer operativ der Arbeitsagentur, besuchte der Bundestagsabgeordnete Dr. Günter Krings (CDU) jetzt im Rahmen seiner Sommertour Zalando im Regiopark und erkundigte sich über das Unternehmen und die Arbeitsbedingungen in der Logistikbranche.

Die Führung durch das Unternehmen und die derzeit noch drei, bald fünf großen Lagerhallen wurde durch den Training-Manager Dominic Jefferson begleitet. Jefferson, seit 2013 am Standort, stellte Krings die komplexen Arbeitsvorgänge von der Koordination der Retouren bis hin zur Verpackung der Waren und dem Versand vor. Viele Arbeitsabläufe sind zwar schon standardisiert, aber dennoch werden viele Arbeitskräfte benötigt. Ob beim "Picken" oder Packen - überall werden geschulte Mitarbeiter gebraucht, die genau kontrollieren, sortieren und auswählen, damit der Kunde ein einwandfreies Produkt erhält.

"Das Engagement von Zalando, der Stadt und der Arbeitsagentur trägt dazu bei, dass viele Mönchengladbacher, die es auf dem Arbeitsmarkt sonst schwer haben, einen guten Arbeitsplatz finden konnten, einen Arbeitsplatz, der sogar Aufstiegschancen bietet", sagte Krings. Gesa Schulz, Zalando-Sprecherin, lobte das große Engagement der Arbeitsagentur, Angela Schoofs konnt e das Lob nur zurückgeben.

Unbestätigten Berichten zufolge soll Krings übrigens nur mit Mühe davon abzuhalten gewesen sein, sich in eine der orangefarbenen Wannen zu setzen, die per Förderband durch die Hallen fahren.

(tler)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Zalando-Besuch: Krings schaut beim Picken und Packen im Regiopark zu


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.