| 00.00 Uhr

Küchenparty
Küchenchef zeigt im Elisenhof seine Arbeit

Mönchengladbach. Es ist wunderbar, wenn in einem Restaurant das Essen schmeckt. Aber richtig spannend wird es, wenn man einen Blick hinter die Küchen-Kulisse werfen kann. Gäste im Hotel Elisenhof hatten jetzt diese Gelegenheit. Bei einer Küchenparty zeigten Chefkoch Tobias Schlimbach und sein Team ihr Können. "Ran an die Töpfe" war das Motto der ungewöhnlichen Party. Zubereitet wurden zart gegrilltes Fleisch "medium rare", bissfestes, saisonales Gemüse und raffinierte Soßen.

Seit gut einem halben Jahr ist der 33-Jährige der Küchenchef in dem Hotel. Regional, saisonal und frisch - dafür stehe seine Küche, betont er. Und die knapp 100 Gäste konnten sich davon bei der Demonstration seiner Kochkünste selbst überzeugen, konnten an verschiedenen Stationen drinnen und draußen Schlimbach und seinem Team beim Zubereiten der Speisen über die Schulter schauen und diese auch gleich kosten.

"Viele veranstalten Küchenpartys mit Starköchen oder besonderen Speisen. Bei uns steht im Mittelpunkt, dass Gäste einen Eindruck von uns und unserer Küche bekommen", sagt Hotelchef Peter Jost. Ihm sei wichtig, Gästen einen Blick in eine Profiküche zu ermöglichen, denn dieser Wunsch sei auch über die Facebook-Seite des Hotels immer mal wieder aufgekommen. "Alles, was Sie heute hier probieren können, finden Sie so oder so ähnlich auch auf unserer Speisekarte", sagt er.

Ob Fisch oder Fleisch, der Elisenhof setzt auf eine Mischung aus modern und bodenständig. Wer sich durch die angebotenen Speisen probiert, schmeckt die Qualität. "Wir machen in der Küche wirklich alles selbst, von der Gemüsebrühe über die Braten-Fonds bis hin zu Dressings", sagt Schlimbach. Eine Arbeit, die sich lohnt. Das zeigt sich in den vielen lobenden Worten der Gäste, die sich von Station zu Station schlemmen. An diesen gibt es nicht nur vielfältige Essenskreationen, sondern auch Antworten auf alle Fragen der Gäste.

Untermalt wird das Ganze mit Livemusik, dazu gibt's eine Weinverkostung von "La Tienda" aus Mönchengladbach. Weil die Küchenparty so gut ankam, planen Jost und Schlimbach auf jeden Fall weitere solche Veranstaltungen, vielleicht sogar noch eine in diesem Jahr. Wer also schon immer mal Profis bei der Arbeit zuschauen wollte und sich den einen oder anderen Kniff abschauen wollte, hat dann dazu die Gelegenheit.

Katharina Kugelmeier

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Küchenparty: Küchenchef zeigt im Elisenhof seine Arbeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.