| 00.00 Uhr

Flughafen
Letzter Oldtimer-Sonntag des Jahres

Flughafen: Letzter Oldtimer-Sonntag des Jahres
Eine Fieseler-Storch kommt zum Oldtimer-Sonntag. FOTO: Förderverein
Mönchengladbach. Optimistisch zeigen sich Veranstalter, Flughafen GmbH und als Initiator der Förderverein für den Flughafen nicht nur was die wichtige Wetterprognose angeht. Morgen werden zwischen 11 und 17 Uhr zum Abschluss der fünfmonatigen Serie von Oldtimer-Flugzeug-Präsentationen wieder viele Maschinen aus dem Umfeld erwartet. Absoluter Star wird der Fieseler Storch sein, der sich als Dinosaurier der Lüfte fast schleichend durch die Luft bewegt und einst seine Karriere als vielfältig genutztes Flugzeug der deutschen Luftwaffe begann.

Zu bestaunen gibt es wieder alte, früher als Militärmaschinen genutzte, Flugzeuge, wie die YAK 52, die Pilatus mit ihren Erfahrungen in der Schweizer Luftwaffe. Die Harvard T6 hat beispielsweise ihre Geschichte bei der US Air Force begonnen, und wird heute gerne auch als Kunstflugzeug genutzt. So haben die erwarteten Do 27 und PA 18 ihre Geschichte zu erzählen, beispielsweise beim Einsatz über Ostafrika. Die Piloten können viele Anekdoten aus ihrer eigenen Zeit mit ihrem "Baby" erzählen und werden die Eckdaten der Maschinen gerne präsentieren.

Nicht nur die Oldtimer der Lüfte werden die Besucher begeistern, sondern auch die zu erwartenden Oldtimer-Mobile, die mit ihrer IG Speichenrad ebenfalls das Fly in der fliegenden Oldtimer bereichern werden. Wie im vergangenen Jahr, werden die Oldtimer-Fahrräder ein besonderes Verkehrsmittel aus alten Zeiten zeigen und für Liebhaber alter Räder auch das eine oder andere "antike" Ersatzteil zum Verkauf anbieten können. Musikalisch untermalt wird die Veranstaltung durch ein Jazz-Quartett unter der Leitung von Markus Türk (Trompete), mit Matthias Dymke am Piano, Johannes Nebel am Kontrabass und begleitet von Robert Hurasky am Schlagzeug.

"Ein rundes Programm, das der alten Tante JU gut gefallen wird," ist sich Ruth Witteler-Koch, Vorsitzende des Fördervereins, sicher. Der Verein historischer Flugzeuge wird die alte Tante JU 52 auf das Rollfeld vor dem Hangar aufstellen und gerne Fragen zum Flugzeug selbst und zum Flugverhalten beantworten.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Flughafen: Letzter Oldtimer-Sonntag des Jahres


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.