| 00.00 Uhr

Für Wohltätigen Zweck
Math.-Nat.-Schüler erwanderten 17.800 Euro

Mönchengladbach. Der Martinszug des Math.-Nat.-Gymnasiums stand wie immer unter dem Zeichen des guten Zwecks. Mit individuell gestalteten Laternen und mit einem Martin hoch zu Ross machte sich der Zug auf den Weg. Am Zielpunkt, dem Schulhof in der Rheydter Straße, angekommen, erwartete die Zugteilnehmer bereits das große Martinsfeuer, an dem der Mantel geteilt und der Bettler beschenkt wurde. Im von den Laternen beleuchteten Schulgebäude galt es dann, ganz im Geiste Sankt Martins, noch eine besonders wichtige Aufgabe zu erfüllen.

Im Rahmen der diesjährigen Wohltätigkeitswanderung haben sich die Schülerinnen und Schüler besonders angestrengt. Voller Stolz konnte Schulleiterin Ingrid Habrich jetzt einen Erlös von 17.800 Euro an die Institutionen übergeben, denen der Einsatz gegolten hatte. In diesem Jahr unterstützte des Math.-Nat. die "Aktion Freizeit behinderter Jugendlicher" (AFBJ), "Menschen im Zentrum", die Kinderpalliativstation "Insel Tobi" und die "Stiftung für Kinder und Jugendliche" in Eicken.

Die Schulgemeinde freut sich über die gelungene Aktion, mit der sie viele Menschen unterstützen konnte. Und die Math.-Nat.-Schüler bekamen natürlich Martinstüten mit Weckmännern. gap

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Für Wohltätigen Zweck: Math.-Nat.-Schüler erwanderten 17.800 Euro


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.