| 00.00 Uhr

Stadtgespräch
Mit Erdkunde zum Landeswettbewerb

Mönchengladbach. Der 14-jährige Daniel Jacoby hat Chancen, "Bester Geografieschüler Deutschlands" zu werden. Der Neuntklässler hat sich am Rheydter Gymnasium an der Gartenstraße bei dem Wettbewerb "Diercke Wissen" gegen seine Mitschüler durchgesetzt und sich damit für den Landeswettbewerb qualifiziert. Dieser wird Ende März ausgetragen und ist für den 14-Jährigen eine der letzten beiden Hürden, die es bis zum möglichen Siegertitel "Bester Geografieschüler Deutschlands" noch zu überwinden gilt.

"Diercke Wissen" ist mit rund 310.000 Teilnehmern der größte deutsche Geografiewettbewerb. "Er kann von Jahr zu Jahr mehr geografiebegeisterte junge Menschen gewinnen, was uns besonders freut", sagt der Vorsitzende des Verbands deutscher Schulgeografen, Karl-Walter Hoffmann. "Geografiewissen zu vermitteln und Geografie zu wissen sind grundlegende Verpflichtungen für die Lehrenden und Lernenden", betont Karl-Walter Hoffmann.

(mr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadtgespräch: Mit Erdkunde zum Landeswettbewerb


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.