| 00.00 Uhr

Gerichtspräsidenten
Museum Abteiberg lockt Top-Juristen

Gerichtspräsidenten: Museum Abteiberg lockt Top-Juristen
Bürgermeister Michael Schroeren empfing die Gerichtspräsidenten und Gerichtspräsidentinnen im Innenhof des Rathauses Abtei. FOTO: Isabella Raupold
Mönchengladbach. Die Gerichtspräsidien des Oberlandesgerichtsbezirks Düsseldorf tagten in Mönchengladbach. "Ich schätze das Museum Abteiberg ganz besonders", sagt Anne José Paulsen. "Bei dem Besuch wäre ich gern dabei." Das passt nun leider nicht, denn die Präsidentin des Oberlandesgerichts Düsseldorf nimmt natürlich an der Dienstbesprechung der aktuellen Präsidentinnen und Präsidenten der Landgerichte teil. Sie findet in den Räumen des Rathauses Abtei statt, während die Ehegatten und die ehemaligen Gerichtspräsidenten das Museum Abteiberg besuchen, das als Museum des Jahres 2016 ein besonderes Highlight des Rahmenprogramms ist.

Die Präsidenten der Landgerichte Kleve, Krefeld, Mönchengladbach, Wuppertal und Düsseldorf treffen sich regelmäßig mit der Präsidentin des Oberlandesgerichts, um Personalfragen zu besprechen, über Nachwuchsgewinnung zu diskutieren oder über die Einführung der elektronischen Akte. "Die Nachwuchsgewinnung ist ein Problem", erklärt Annette Lehmberg, Präsidentin des Mönchengladbacher Landgerichts. "Wir brauchen hochqualifizierte Bewerber, da ist der Wettbewerb sehr groß." Austausch ist also von Nöten.

Einmal im Jahr findet die Tagung abwechselnd in einer der beteiligten Städte statt - in diesem Jahr in der Vitusstadt. "Der dazu jährlich mit einem neuen Metallschild beschlagene Staffelstab befindet sich jetzt beim Landgericht Mönchengladbach", erklärt Jan-Philip Schreiber, Sprecher von eben dieser Instititution das Prozedere. Am Ende der Veranstaltung werde der Stab von der Landgerichtspräsidentin an ihren Kollegen Bernd Scheiff für das Landgericht Düsseldorf als Ausrichter 2018 übergeben. Im Anschluss an ihre Dienstbesprechung stoßen die aktuellen Präsidenten zu den übrigen Teilnehmern und absolvieren ein Rahmenprogramm, das ihnen die Landmarken von Stadt und Umgebung nahebringt. Unter den Juristen kennen allerdings viele bereits die Stadt. "Wir haben selten so viele Teilnehmer, die Bezüge zur gastgebenden Stadt haben", sagt die OLG-Präsidentin, die selbst schon am Gladbacher Handelsgericht tätig war. ANGELA RIETDORF

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gerichtspräsidenten: Museum Abteiberg lockt Top-Juristen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.