| 00.00 Uhr

Hermann-Gmeiner-Schule
Neue Tablets für Sprachförderklasse gespendet

Hermann-Gmeiner-Schule: Neue Tablets für Sprachförderklasse gespendet
Die Kinder freuten sich über die gespendeten Tablets. FOTO: Schule
Mönchengladbach. Seit anderthalb Jahren gibt es an der Hermann-Gmeiner-Schule eine internationale Sprachförderklasse. In dieser besonderen Klasse erlernen Flüchtlingskinder in einem Intensivkurs die deutsche Sprache. Ziel ist die möglichst schnelle Integration in eine Regelklasse. Die Klasse besteht aus Kindern verschiedenster Nationalitäten, Religionen, Altersstufen und Lebensgeschichten. Zur Ausweitung der individuellen Förderung wurde das Lernen mit Tablets an der Hermann-Gmeiner-Schule während einer Testphase erprobt. Dabei wurde sehr schnell deutlich, dass Tablets die Kinder in besonderem Maße motivieren. Mit der Verwendung verschiedener Apps kann individuell am jeweiligen Lernstand angeknüpft werden. Auch Tonaufnahmen der eigenen Stimme und ein individueller Vergleich zum Beispiel mit der Aussprache von Muttersprachlern ist möglich.

Da die Anschaffung von Tablets das schulische Budget überschreitet, wurde der Zonta-Club Mönchengladbach II aktiv, unterstützte die Schule in ihrem Bemühen, die Lernmöglichkeiten der Kinder durch Tablets auszuweiten - und spendete 1700 Euro.

Traute Dornieden (Präsidentin Zonta-Club MG II) und Ursel Lamers-Heinemann (Past-Präsidentin Zonta-Club MG II) überreichten Lisa Kreuels (Rektorin der HGS) und den Kindern der internationalen Sprachförderklasse einen Klassensatz Tablets inclusive Schutzhüllen.

(gap)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hermann-Gmeiner-Schule: Neue Tablets für Sprachförderklasse gespendet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.