| 00.00 Uhr

Eli-Förderverein
Neues mobiles Beatmungsgerät

Mönchengladbach. Der Förderverein proEli unterstützt das Elisabeth-Krankenhaus bereits mehr als 20 Jahre und hat dabei schon über eine halbe Million Euro an Spendengelder gesammelt. Zuletzt sind wieder 15.000 Euro als Spende dazu gekommen. Davon konnte der Chefarzt der Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin, Heiko Röpcke, ein mobiles Beatmungsgerät anschaffen. "Dafür hat der Förderverein gerne Mittel bereitgestellt", ergänzt Vorsitzender Franz-Josef Esser.
(lkö)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Eli-Förderverein: Neues mobiles Beatmungsgerät


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.