| 00.00 Uhr

Stadtschützenfest
Pokale für Venn und Günhoven

Mönchengladbach. Als die meisten der rund 30.000 Besucher längst nach Hause gegangen waren, brach nach der Parade des Stadtschützenfestes auf dem Kapuzinerplatz noch einmal großer Jubel aus. Denn die Bruderschaften, die die größten Gruppen in die Parade schicken, werden zum Abschluss traditionell mit dem Pokal der Rheinischen Post geehrt. Wer sah, wie viele grünberockte Venner am Sonntagabend auf der Bühne am Kapuzinerplatz standen, wusste sofort, dass der Bruderrat gut gezählt hatte.

Der Pokal für die größte Gruppe insgesamt ging nach Venn. Und besonders freuten sich die Venner Männer darüber, dass sie auf der Bühne reichlich Damenbesuch bekamen. Denn auch die Gruppe mit den meisten Frauen bekommt von Horst Thoren und Ralf Jüngermann einen Pokal überreicht. Der ging an die Günhovenerinnen. Und weil der Bruderrat - sicher ist sicher - einen Pokal mehr hatte anfertigen lassen, durfte Sarah Lisa Gülzow einen Pokal mit nach Hause nehmen.

Sie ist die Frau des neuen Bezirkskönigs und nahm den Pokal mit Töchterchen Nele (2) in Empfang. Gefeiert wurden auf dem Kapuzinerplatz nicht nur die stolzen Gewinnergruppen, sondern auch die Tanzmädchen der Viersener Dance Company.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadtschützenfest: Pokale für Venn und Günhoven


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.