| 00.00 Uhr

Spende
Pro Multis erhält 18.500 Euro für Musikprojekt in Kindertagesstätten

Mönchengladbach. Musik spricht Gefühle an. Sie ist rhythmisch und je nach Gefallen, bewegt man sich gerne zu ihr. Diese Vorteile hat Pro Multis erkannt und in ihren Kindertagesstätten ein Musikprojekt gestartet. "Wir haben in unseren Einrichtungen Musikräume. Musik hat etwas mit Bewegung und Sprache zu tun. Durch das Musikprojekt fördern wir diese Fähigkeiten bei den Kindern", sagt Pro-Multi- Geschäftsführerin Bernadette Saager.

Das Projekt gibt es in den Kitas schon seit einiger Zeit. Die Erfahrungen werden nun zusammengetragen und weiterentwickelt. Es hat sich bereits gezeigt, dass Mädchen gerne tanzen und Jungs lieber mit Instrumenten spielen. Weil die aber Geld kosten, kam eine Spende der Stadtsparkasse genau richtig. Werner Hoba konnte 18.500 Euro aus dem PS-Zweckertrag übergeben und hatte den symbolischen Scheck mit allerlei gemalten Instrumenten verziert.

Damit nicht nur die Kinder Spaß haben, sondern auch die Erzieherinnen, lud Pro Multis die Angestellten in das Foyer der Kreishandwerkerschaft ein. Dort wurde auch Musik gemacht. Der Künstler Helge Rosenbaum war gekommen und hatte Instrumente mitgebracht, die typisch für Sambaklänge sind. Jede Mitarbeiterin bekam eines und wusste zunächst nichts damit anzufangen. Unter Anleitung von Helge Rosenbaum jedoch wurden die Frauen zu einem Orchester.

Was nach Spaß aussieht, hat einen ernsten Hintergrund. "Ein Orchester funktioniert nur, wenn die Musiker zusammen spielen. So ist es auch in einem Unternehmen. Die Mitarbeiter machen den Erfolg aus. Das versuche ich durch die Aktion zu vermitteln", erklärte Rosenbaum.

(cli)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Spende: Pro Multis erhält 18.500 Euro für Musikprojekt in Kindertagesstätten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.