| 00.00 Uhr

Brauchtum
Schützen besuchen das Krankenhaus Maria Hilf

Mönchengladbach. Wenn es einem nicht so gut geht und man sogar im Krankenhaus liegen muss, dann ist eine kleine Aufmunterung immer gern gesehen. Die Patienten des Krankenhauses Maria Hilf bekamen daher nun Besuch von den Schützen der St.-Vitus-Laurentius-Bruderschaft.

Mit ihrem Kaiserpaar Hardy und Marion Zumbroich marschierten sie auf. Die Kapellen spielten ein Ständchen. Begrüßt wurden die Schützen von den beiden Ordensschwestern, Schwester Mathilde und Schwester Angelika sowie Heike Hundertmark, vom Krankenhaus Maria Hilf. Präsident Eberhard Boekers und Vorstandsmitglied Klaus Cörstges nutzten die Gelegenheit, um mit dem Personal des Krankenhauses über die Ziele der Bruderschaft zu sprechen.

Die einst größte Bruderschaft der Stadt möchte beim Jubiläum in sechs Jahren wieder zu ihrer alten Stärke zurückkehren.

(cli)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brauchtum: Schützen besuchen das Krankenhaus Maria Hilf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.