| 00.00 Uhr

Zeugnisse
Sparkassenauszubildende feiern gute Prüfungsergebnisse

Mönchengladbach. Wenn nach zwei Jahren Ausbildung die Abschlussprüfung mit einem tollen Ergebnis geschafft ist, so ist das ein Grund zum Feiern. Genau dies taten zwölf Auszubildende gemeinsam mit Sparkassenchef Hartmut Wnuck. Der Vorstandsvorsitzende der Stadtsparkasse war sichtlich stolz auf seine Nachwuchskräfte. Alle zwölf Azubis hatten kürzlich ihre Abschlussprüfung zur Bankkauffrau beziehungsweise zum Bankkaufmann vor der Industrie- und Handelskammer mit Bravour bestanden. Zehn Auszubildende konnten sich sogar über die Gesamtnote "sehr gut" oder "gut" freuen.

Bei der Zeugnisübergabe gratulierte Hartmut Wnuck den neuen Bank-kaufleuten und betonte dabei deren gute Perspektiven bei der Stadt-sparkasse. "Wir werden unsere Kunden künftig noch intensiver und umfassender beraten als bisher. Hierfür benötigt die Stadtsparkasse qualifizierte und motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mehr denn je" erklärte Wnuck und kündigte gleichzeitig an: "Mit einer individuellen Personalbetreuung und -entwicklung begleiten wir die neuen Bankkaufleute auch nach dem Ende der Berufsausbildung auf ihrem weiteren beruflichen Werdegang."

Nach zweijähriger Ausbildung werden die zwölf Nachwuchskräfte ab sofort die erfahrenen Sparkassenteams an unterschiedlichen Einsatzorten in Mönchengladbach verstärken. Die Abteilung Personalförderung der Stadtsparkasse hat derweil schon den nächsten Sparkassennachwuchs im Visier. Das fünfköpfige Team mit Abteilungsleiterin Gabriele Kels freut sich auf 21 neue Auszubildende, die in wenigen Tagen ihre Berufsausbildung bei der Stadtsparkasse beginnen. Gleichzeitig läuft auch das Auswahlverfahren für die Ausbildungsplätze 2017 bei der Stadtsparkasse bereits auf Hochtouren. Nähere Informationen hierzu gibt es unter www.sparkasse-moenchengladbach.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Zeugnisse: Sparkassenauszubildende feiern gute Prüfungsergebnisse


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.