| 00.00 Uhr

Internationaler Wettbewerb
Wer ist der härteste Feuerwehrmann?

Mönchengladbach. Mönchengladbach freut sich auf einen

Internationalen Feuerwehrwettkampf: Am Freitag und Samstag, 10. und 11. Juni, wird wieder der härteste Feuerwehrmann der Welt gesucht. Die Meisterschaft ist beliebt - nicht nur bei Feuerwehrmännern aus der ganzen Welt. Vier Feuerwehrfrauen werden ebenfalls an den Start gehen. Die Wettkampfliste war innerhalb von einer Stunde ausgebucht. Knapp 300 Teilnehmer haben sich inzwischen angemeldet. Die Starter kommen aus den USA, England, Norwegen, Estland, Polen, Portugal, Österreich und Deutschland. Sie allen wollen "Toughest Firefighter alive" (TFA) werden. Der TFA ist ein internationaler Feuerwehrsportwettkampf, bei dem die Teilnehmer an ihre körperlichen Grenzen gehen müssen. Neben Schlauchziehen, einer Eskaladierwand hochklettern, Leitern aufstellen oder Gewichte in die zweite Etage tragen, müssen die Teilnehmer mindestens 15 Stockwerke im Elisabeth-Krankenhaus hochlaufen.

Die Veranstaltung ist nicht nur für die Teilnehmer interessant, auch die Besucher kommen auf ihre Kosten. Denn der TFA am Elisabeth-Krankenhaus ist mit einem großen Familienfest verbunden: Im Rahmenprogramm werden verschiedene Sonderfahrzeuge vorgestellt.

Die Besucher werden viele technische Neuheiten kennenlernen. Für die kleinen Feuerwehrfans gibt es eine Hüpfburg, Kinderschminken und einen Kinderfeuerwehr-TFA.

Die ersten "großen" Feuerwehrleute starten am Freitag, 10. Juni, gegen 13 Uhr. Am Hauptveranstaltungstag (Samstag, 11. Juni) beginnt der Wettbewerb bereits um 9 Uhr.

Veranstaltungsort ist das Gelände am Elisabeth-Krankenhaus,

Hubertusstraße100, in Rheydt.

Weitere Informationen zum TFA unter www.TFA-Germany.de.

Veranstalter dieses Wettkampfes ist das TFA-Team der Feuerwehr Mönchengladbach. GABI PETERS

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Internationaler Wettbewerb: Wer ist der härteste Feuerwehrmann?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.