| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Wo sich Engel und Teufel gut verstehen

Das geht nur in Gladbach: Engel (Matthias, Ordnungsdezernent) und Teufel (Gabi, GEM-Chefin) treffen schiedlich friedlich aufeinander, so auch beim Ehrenscheibenschießen auf dem Kapuzinerplatz. Das gewann zwar keiner der Beiden, dafür ein anderes Doppel: Christoph Dohmen und Franz-Josef Ungerechts. Beide lagen mit ihrem Schuss genau gleich weit vom Ziel entfernt, das auf der Rückseite markiert ist und keiner der Schützen vorab sehen kann. Ungerechts, selbst aktiver Schütze, verzichtete auf die Ehrenscheibe. Christoph Dohmen versprach, sie im Wohnzimmer aufzuhängen. "Ich komme vorbei und kontrolliere", kündigte Bezirksbundesmeister Horst Thoren an.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Wo sich Engel und Teufel gut verstehen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.