| 00.00 Uhr

Spende
Zahnarztpraxis gibt 3000 Euro an "Insel Tobi"

Mönchengladbach. Sein zehnjähriges Praxisjubiläum hat Zahnarzt Dr. Michael Schawacht genutzt, um Gutes zu tun: Rund 3 000 Euro kamen bei einer Spendensammlung der Praxis an der Kaiserstraße zusammen. Das Geld hat der gebürtige Rheinländer nun an die Insel Tobi gespendet. "Ich finde es super, dass das Geld sofort eins zu eins in die Betreuung der Kinder fließt", so sein Fazit nach einem Besuch der Insel Tobi im Krankenhaus Neuwerk.

Monika Berten, Mitglied im Vorstand des Fördervereins und zugleich leitende Schwester der Kinderstation im Krankenhaus Neuwerk, stellte während eines kleinen Rundgangs das Konzept und die Menschen der Insel Tobi vor. Mit Lisa und Fabian waren gleich zwei Stammgäste dort, die gemeinsam mit Dr. Schawacht, Schwester Monika Berten und Dr. Karin Schmidt für ein Erinnerungsfoto im bequemen Snoezelraum posierten. Die Kinderklinik stellt seit der Gründung des pädiatrisch-palliativmedizinischen Vereins "Insel Tobi" vor sechs Jahren Räume zur Betreuung unheilbar kranker Kinder zur Verfügung. Ein professionelles Palliativteam aus Kinderärzten, geschulten Pflegekräften, Psychologen, Physiotherapeuten sowie Seelsorgern kümmert sich um die Bedürfnisse der Kinder. Diese Auszeitpflege entlastet Eltern und Geschwisterkinder und trägt zur Reduzierung der Alltagsbelastung bei.

Da sich das Angebot des Vereins ausschließlich aus Spenden finanziert, war das von Michael Schawachts Praxis überreichte Geld ein großer finanzieller Gewinn für den Verein.

(ls)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Spende: Zahnarztpraxis gibt 3000 Euro an "Insel Tobi"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.