| 00.00 Uhr

Fahrzeugübergabe
Zum letzten Mal: Mercedes übergibt Autos an Prinzenpaare

Mönchengladbach. Es war ein mulmiges Gefühl, mit dem Josef Kaes den Prinzenpaaren entgegen trat. "Dieses Jahr ist es nicht wie immer", sagte der Leiter der Mercedes-Benz-Niederlassung an der Krefelder Straße. Seit 32 Jahren stattet der Autobauer die Prinzenpaare und den MKV-Vorstand mit Fahrzeugen aus, mit denen sie während der Session zu ihren Terminen fahren. Diese Geschichte fand nun ihr Ende. "Es ist das letzte Mal, dass die Daimler AG Autos zur Verfügung stellt", verkündete Kaes.

Die Niederlassung geht an die Herbrand-Gruppe über. Dass diese die Fahrzeugübergabe fortführen wird, steht noch nicht fest. Und so wurde die ansonsten eher formelle Übergabe der Fahrzeuge zu einer emotionalen Angelegenheit. Das Kinderprinzenpaar bekam eine B-Klasse und zwei V-Klassen für seine Garde und das große Prinzenpaar und der MKV je eine E-Klasse. "Ich hoffe, die Wagen kommen an Aschermittwoch ohne Verformungen zurück", scherzte Kaes.

Als er die Fahrzeuge offiziell übergab, erklang aus den Boxen der Musikanlage das Lied "Niemals geht man so ganz". "Ihr habt für unseren Karneval getan, was ihr konntet. Ich bin traurig, dass es nun endet", sagte Chefkarnevalist Bernd Gothe. Als Dank übergab er eine Skulptur, die einen Mann zeigt, der seinen Hut zieht. Eine weitere Figur ging an Martina Schumachers, die stets als Kontakt zwischen Mercedes und dem Karneval fungierte.

Nach einigen lobenden Worten Gothes konnte sie ihre Tränen nicht zurückhalten. Prinz Michael II. und Niersia Monika freuen sich nun, in den kommenden Wochen bequem zu ihren Terminen zu kommen. Das Kinderprinzenpaar Philipp I. und Prinzessin Anna-Leonie durften als erste probesitzen.

(cli)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fahrzeugübergabe: Zum letzten Mal: Mercedes übergibt Autos an Prinzenpaare


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.